28 Minuten
Der Club (03.11.2017)

44 Min.
Verfügbar: vom 3. November 2017 bis zum 3. November 2018
Jeden Freitag treffen wir uns in einer Gesprächsrunde mit Intellektuellen über aktuelle Themen der Woche. Heute Abend sind der Historiker Pascal Blanchard, die Schriftstellerin Abnousse Shalmani, der Philosoph und Präsident des Thinktanks GenerationLibre Gaspard Koenig und der Karikaturist Xavier Delucq bei uns im Studio zu Gast.
Im Laufe der Sendung wird Marc Jeanson, Botanist am Pariser Naturkundemuseum, zu unserer Gesprächsrunde kommen. Sein Buch mit dem Titel L’herbier de Gherardo Cibo, das er mit Stéphane Marie verfasst hat, wurde diese Woche im Chêne-Verlag veröffentlicht.
Ein Rückblick auf die beiden wichtigsten Ereignisse der Woche:
Universität: Der Premierminister Édouard Philippe hat am Montag seinen „Plan für die Studenten“ präsentiert. Der Begriff „Auswahl“ scheint bei der Studienplatzvergabe immer noch ein Tabuthema zu sein. Führt die Regierung durch die von allen Akteuren geforderte Beendigung des Losverfahrens eine Auswahl ein, ohne diese explizit zu bennnen?
USA: Die Untersuchung über die russische Einflussnahme in der amerikanischen Präsidentschaftswahl wird fortgesetzt und nähert sich dem Weißen Haus. Drei Mitarbeiter Donald Trumps wurden am Montag, den 30. Oktober, angeklagt. Ebenfalls diese Woche fanden die Anhörungen von Facebook, Google und Twitter statt, denen ein mangelhaftes Engagement gegen die Verbreitung von Falschnachrichten vorgeworfen wird. Wird die amerikanische Justiz Donald Trump mit ihren Ermittlungen überführen?
Im Duell der Woche werden die Staatssekretärin für die Gleichstellung von Frau und Mann Marlène Schiappa und die Kulturministerin Françoise Nyssen gegeneinander antreten. In einem Interview hat Marlène Schiappa auf die Frage über die von der Cinémathèque Française veranstaltete Retrospektive über Roman Polanski geantwortet, dass diese „die Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffe je nach Talent bzw. Berühmtheit der angeklagten Person minimiert“. Die Kulturministerin Françoise Nyssen hatte die Polemik mit der Erklärung relativiert, dass es sich bei der Retrospektive um das Werk und nicht um den Menschen Polanski handelt.
Nadia Daam wird über den Hashtag #BoicotProductosCatalanes berichten, der seit der unilateralen Unabhängigkeitserklärung Kataloniens im Internet kursiert. Die Gegner der Unabhängigkeit fordern zum Boykott von Lebensmitteln, Medikamenten und Autos auf, die in der mit der Abspaltung drohenden spanischen Region hergestellt werden. Der Aufruf beunruhigt die Unternehmen.
Wer die 2891 freigegebenen Geheimdokumente der CIA über die Ermordung John Fitzgerald Kennedys gelesen hat, konnte eine überraschende Entdeckung machen. In den Unterlagen tauchte der Name Catherine Deneuves auf. Die französische Schauspielerin soll ein Netzwerk finanziert haben, das sich gegen den Vietnam-Krieg engagierte und Deserteure der US-Army unterstützte. Caroline Broué erzählt uns die mysteriöse Geschichte im Zusammenhang mit dem JFK-Mythos.
Die internationale Schlagzeile der Woche stammt aus der ägyptischen Tageszeitung Al-Akhbar mit einem Titel über Massud Barsani und die kurdische Unabhängigkeit. Durch seinen Rücktritt taucht der seit 2005 amtierende Kurdenpräsident die kurdische Regionalregierung in eine große Ungewissheit. Das Unabhängigkeitsreferendum, das Barsani vor einem Monat gegen den Willen aller politischen Akteure organisiert hat, endete in einem Fiasko.
Die Fotos der Woche werden von den Intellektuellen unserer Gesprächsrunde sorgfältig ausgewählt. Auf dem Programm: der Terrorist des Wortes, ein heiliger Berg und das Plädoyer in eigener Sache von Emmanuel Macron.
Zum Abschluss beschäftigt sich Benoît Forgeard mit der neuen inklusiven Rechtschreibung, die die Gleichstellung von Maskulinum und Femininum in der französischen Sprache gewährleistet.

Besetzung und Stab

Moderation :

Elisabeth Quin

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Bonus und Ausschnitt

28 Minuten

6 min

28 Minuten

5 min

28 Minuten

5 min

28 Minuten

3 min

28 Minuten

3 min

28 Minuten

3 min