Der Mont-Saint-Michel: der Gesang der Steine (2/2)

6 Min.
Verfügbar von 05.10.2017 bis 05.10.2020

Wenn die „Engelsstimme“ in der Abteikirche des Mont-Saint-Michel erklingt, wissen wir heute, dass es sich um den harmonischen Widerhall der gregorianischen Gesänge in den Gewölben des romanischen Langhauses handelt. Durch die Architektur werden eine bis zwei weitere kristallklare und ätherische Stimmen hörbar.

Bei den durch gregorianische Gesänge hervorgerufenen „Engelsstimmen“ und binauralen Beats handelt es sich um akustische Phänomene, die im Mittelalter für übernatürlich gehalten wurden. Eine sinnliche Erfahrung mit dem eigenen Kopfhörer in Begleitung zweier Akustikerforscher – an Orten, die durch ihre Resonanz selbst zum Musikinstrument werden.

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Marie THIRY - GEDEON Programmes

Regie :

Marc JAMPOLSKY

Land :

Frankreich

Jahr :

2017