Laos - Das Dorf über den Wolken

Ausschnitt (3 Min.)
Verfügbar von 25/09/2018 bis 24/09/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 25. September um 03:05
Untertitel für Gehörlose

Das Dorf Peryensang Mai im Nordwesten von Laos liegt hoch über den Wolken und ist schwer zu erreichen. Es ist eine exotische Welt, fast unberührt von moderner Zivilisation. Die Bewohner vom Volksstamm der Akha leben scheinbar in einer anderen Zeit: Sie sprechen eine Sprache, die keine Schrift kennt, und sie halten an ihren archaischen Bräuchen fest.

Das Dorf Peryensang Mai im Nordwesten von Laos liegt hoch über den Wolken und ist schwer zu erreichen. Es ist eine exotische Welt, fast unberührt von moderner Zivilisation. Die Bewohner vom Volksstamm der Akha leben scheinbar in einer anderen Zeit: Sie sprechen eine Sprache, die keine Schrift kennt, und sie halten an ihren archaischen Bräuchen fest, die manchmal sehr brutal sind. Die Dokumentation erzählt die Geschichte der Familie Laovan. Der Vater ist Dorfältester und Schamane, die Mutter hat ein hartes Leben hinter sich. Für die beiden und sechs ihrer Kinder ist kein anderes Leben vorstellbar als das mühsame Leben auf dem Berggipfel, in allem geleitet von den Regeln und Riten der Akha. Nur der jüngste Sohn, den sie mit elf Jahren nach unten in die Stadt zur Schule schickten, hat andere Vorstellungen, wie sein Leben sein soll. Er ist für die ganze Familie der Hoffnungsträger, soll es in der Stadt zu etwas bringen. Das Volk der Akha steht, wie viele Bergvölker in Laos, vor einem Umbruch. Viele sind mit ihren ganzen Dörfern schon aus den unwegsamen Höhen in die Ebene gezogen. Auch im Dorf über den Wolken wird diese Entscheidung diskutiert. Ein Umzug würde Strom, fließendes Wasser und eine Straße bedeuten. Aber viele fürchten, dass sie ihre Riten und Gebräuche verlieren; einen wichtigen Teil ihrer Identität. Der Film nimmt den Zuschauer mit auf eine emotionale Entdeckungsreise zwischen dem Gestern und Morgen, bei der sich noch entscheiden wird, was von der archaischen Lebenswelt des Volkes der Akha übrig bleibt.

Regie :

Ulrike Bremer

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

HR