Das Oder-Delta

Grenzenlose Wildnis an der Ostsee

44 Min.
Verfügbar vom 18/03/2019 bis 16/04/2019
Grenzenlose Wildnis liegt nur einen Flügelschlag hinter den weißen Stränden der berühmten Ostseebäder. Hier, zwischen Deutschland und Polen, sind viele seltene Tierarten zu Hause. Das erste Wolfsrudel in Mecklenburg-Vorpommern etwa siedelt sich hier seit Jahren erfolgreich an. Große Herden von Wildpferden ziehen über Grasebenen. ARTE zeigt dieses einzigartige Naturschauspiel.
Das Oder-Delta ist eine der aufregendsten Naturlandschaften im nördlichen Mitteleuropa. Hinter den weißen Ostseestränden, zwischen Deutschland und Polen, liegt die grenzenlose Wildnis, in der sich die Natur frei entfalten kann. So finden hier die unterschiedlichsten Tierarten ihren Platz wie die wilden Konik-Pferde oder die Seeadler. Dank des Fischreichtums ist das Oder-Delta zu einem Jagdhotspot der majestätischen Greifvögel geworden. Mehr als 200 Paare nisten kolonieartig in einem überschwemmten Wald beieinander – ein einzigartiger Anblick in Europa. Am Wasser treffen auch der östliche schwarze und der westliche braune Biber aufeinander, die sogar gemeinsam Familien bilden. Die Dokumentation gibt einmalige Einblicke in die innere Architektur einer Biberburg sowie in die konstante Bautätigkeit der geschickten Nager. Auch ein Wolfsrudel hat sich im Delta der Oder gut eingelebt – auf einem Truppenübungsplatz. Die Wölfe haben sich diesen Ort fernab menschlicher Zivilisation ausgesucht, um ihre Welpen aufzuziehen. Hier konnte der Filmemacher Christian Hauschild erstmals mit der Kamera einfangen, wie ein neuer Rüde die Jungen des Vorgängers adoptiert. Doch nicht jeder ist von der Rückkehr des Wolfes begeistert. Ähnlich steht es um die einst ausgerotteten Wisente: Während sie von der polnischen Bevölkerung behütet werden wie ein Schatz, fühlt man sich auf deutscher Seite oftmals von den Tieren bedroht.

Regie :

Christoph Hauschild

Land :

Deutschland

Jahr :

2018

Herkunft :

RBB