Much Loved

Ausschnitt (2 Min.)
Verfügbar vom 03/07/2019 bis 09/07/2019
Nächste Ausstrahlung am Mittwoch, 3. Juli um 22:45

Noha, Randa, Soukaina und Hlima sind Prostituierte in Marrakesch. Sie verkaufen sich an Touristen, aber auch an Einheimische. Ihre Dienstleistungen werden zwar gerne in Anspruch genommen, doch gesellschaftlich sind sie geächtet. - Regisseur Nabil Ayouch schafft mit seinem Film (2015) einen eindrucksvollen Einblick hinter die Fassaden einer patriarchalen Gesellschaft.

Noha, Randa, Soukaina und Hlima leben in Marrakesch von der Prostitution. Auf den Partys reicher Saudis oder Europäer umschmeicheln sie die Gäste, um ihre Dienstleistungen „an den Mann“ zu bringen. Um über die Runden zu kommen, lassen sie auch keine Gelegenheit aus, ihre Kunden zu bestehlen. Die gemeinsame Wohngemeinschaft bietet den gesellschaftlich geächteten Frauen Schutz und Zusammenhalt, während die korrupte Polizei, die Behörden und nicht zuletzt die eigene Verwandtschaft ihnen das Leben schwermachen. Obwohl die Prostitution im Vordergrund des Films steht, bietet er gleichzeitig auch einen allgemeinen Blick auf die Situation der Frauen in der marokkanischen Gesellschaft. Dabei meistert Regisseur Nabil Ayouch die schwierige Aufgabe, die authentische Härte der Schicksale einzufangen, aber auch Momente der Leichtigkeit, ohne jemals voyeuristisch oder larmoyant zu werden.

  • Regie :
    • Nabil Ayouch
  • Drehbuch :
    • Nabil Ayouch
  • Produktion :
    • Les Films du Nouveau Monde
    • New District
    • Barney Production
    • Ali n' Productions
  • Produzent/-in :
    • Nabil Ayouch
    • Saïd Hamich
    • Eric Poulet
  • Kamera :
    • Virginie Surdej
  • Schnitt :
    • Damien Keyeux
  • Musik :
    • Mike Kourtzer
  • Mit :
    • Loubna Abidar (Noha)
    • Asmaa Lazrak (Randa)
    • Halima Karaouane (Soukaina)
    • Sara Elhamdi Elalaoui (Hlima)
    • Abdellah Didane (Saïd)
    • Danny Boushebel (Ahmad)
  • Land :
    • Frankreich
    • Marokko
  • Jahr :
    • 2015
  • Herkunft :
    • ARTE F