Re: Katholisch, weiblich, jung
Eine Frau kämpft ums Priesteramt

31 Min.
Verfügbar: vom 8. November 2017 bis zum 8. Dezember 2017
Jacqueline Straub ist frisch verheiratet, doch gleichzeitig träumt sie davon, katholische Priesterin zu werden. Hoffnungslos? Im Prinzip ja, denn das Priesteramt in der katholischen Kirche ist ausschließlich Männern vorbehalten - Männern, die im Zölibat leben. Diese Praxis allerdings hält Jacqueline Straub für falsch. Sie fühlt sich berufen, und für ihre Berufung kämpft sie!
Der Kampf für das Priesteramt ist auch der Kampf für die Gleichberechtigung der Frau in der katholischen Kirche. Dabei muss die Theologin Jacqueline Straub immer wieder harte Rückschläge hinnehmen. Die Männer in den kirchlichen Machtpositionen nehmen sie nicht ernst. Die Kirche beruft sich dabei traditionell auf die zwölf Apostel. Da Jesus bewusst Männer ausgewählt habe, seien auch nur Männer fürs Priesteramt geeignet. Und auch Papst Franziskus hat klar signalisiert, dass er an dieser Praxis nichts ändern will.
Doch an der Basis findet Jacqueline Straub immer wieder tatkräftige Unterstützer. In der Schweiz darf sie in einer katholischen Kirche predigen. Denn viele Katholiken finden den Ausschluss der Frauen vom Priesteramt heute nicht mehr zeitgemäß.
„Re:“ zeigt eine junge Frau, die keine Angst hat, anzuecken – weil sie von ihrer Sache überzeugt ist.

Besetzung und Stab

Land :

Deutschland

Jahr :

2017