Jan Swerts beim Eurosonic-Festival

56 Min.
Verfügbar: 16/03/2017 bis zum 10/01/2018
Jan Swerts hat Tragisches erlebt: Erst verließ er seine Familie nach einer Reihe gesundheitlicher Schicksalsschläge, bei seiner Rückkehr erfuhr er dann, dass seine Mutter gestorben war. Aus dieser schmerzlichen Erfahrung bezog der Künstler die Inspiration und das Material für sein drittes Album „Schaduwland“.
Die musikalische Trauerarbeit erkennt man nicht zuletzt an seiner von Kummer und Schmerz erfüllten Stimme, die an die von Ryan Lott (Son Lux) und auch ein wenig an die von Jón Þór Birgisson alias Jónsi erinnert (der auch als Sänger von Sigur Rós bekannt ist). Ein Album, das er selbst als „neoklassischen, trostlosen Soundtrack einer nach der großen Katastrophe zum Zombie gewordenen Existenz“ bezeichnet.

Besetzung und Stab

Produzent/-in :

Sourdoreille

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Live auf ARTE Concert