Freund Fritz

80 Min.
Verfügbar von 09/05/2018 bis 07/06/2018
Live verfügbar: nein
Der wohlhabende Fritz ist Junggeselle und will es auch bleiben. Ganz im Gegensatz zum Rabbiner, der nicht verstehen kann, warum sich Fritz nicht einfach eine aussucht. - Romantische Elsass-Komödie (1933) nach dem Roman des Schriftstellerduos Erckmann-Chatrian "L’Ami Fritz" aus dem Jahr 1864.
Ein Dorf im Elsass vor dem Deutsch-Französischen Krieg: Fritz Kobus ist überzeugter Junggeselle und zudem noch Vorsitzender der „Amicale des célibataires“, dem lokalen Single-Club. Die sich dort versammelnden Herren genießen das Leben, essen gut, trinken und zelebrieren ihre Freiheit. Sogar eine Liste mit Geboten haben sie erstellt, die ihnen die Vorteile ihres Lebensmodells immer wieder vor Augen führt. Der Rabbiner ist von ihrem Lebensstil wenig angetan und versucht immer wieder, ihnen die Ehe schmackhaft zu machen. So auch beim jährlichen Frühlingsfest, das die Freunde in einem Wirtshaus feiern. Neben dem Rabbi gesellt sich noch eine Gruppe von Kindern, begleitet von der jungen Suzel, zur Herrenrunde dazu. Obwohl er es nicht wahrhaben will und vorgibt, niemals heiraten zu wollen, ist Fritz‘ Herz bereits vergeben. Mit Suzel macht er aus, sie auf dem Hof ihrer Eltern zu besuchen. Auf dem Land kommen sich die beiden näher, fahren Boot, essen Kirschen, doch mehr auch nicht. Beim Abschied ist Suzel aufgelöst, doch Fritz versteht nicht warum. Zurück zu Hause ist Fritz unglücklich, hat keinen Appetit mehr und seine Laune hellt sich erst auf, als Suzel ihm einen Überraschungsbesuch abstattet. Als er kurz darauf erfährt, dass Suzel vorhat zu heiraten, ist er außer sich. Erst jetzt wird ihm klar, dass er Suzel liebt. Doch ist es schon zu spät?

Kamera :

Louis Chaix
Marius Roger

Musik :

Roland Manuel

Produktion :

Les Films Artistiques Français

Produzent/-in :

Aimé Frapin

Regie :

Jacques de Baroncelli

Darsteller :

Madeleine Guitty
Lucien Duboscq
Simone Bourday
Jacques de Féraudy
Charles Lamy
Carjol
Jean Coquelin

Autor :

Alexandre Chatrian
Emile Erckmann

Land :

Frankreich

Jahr :

1933

Herkunft :

ARTE