Virgin Mountain

(90 Min.)
Verfügbar von 25/04/2018 bis 01/05/2018
Live verfügbar: ja
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose

Ein Mann, äußerlich wie ein Berg seiner isländischen Heimat, aber mit der Seele eines Kindes: Fúsi ist um die 40, wohnt immer noch bei der Mutter und spielt am liebsten mit Plastiksoldaten. Plötzlich verliebt er sich in die anscheinend so lebenslustige Sjöfn ... - Bei dem von Robert De Niro initiierten "Tribeca Filmfestival" gewann Dagur Karis Film (2016) drei Hauptpreise.

Fúsi wirkt mit seiner hünenhaften Gestalt und dem massigen Körper wie ein unverrückbarer Berg. Doch spätestens, wenn man ihn mit seinem besten Freund beim Nachspielen von historischen Schlachten mit ferngesteuerten Panzern und Spielzeugsoldaten sieht, weiß man, dass er im Herzen ein scheues Kind ist. Mit seinen rund 40 Jahren wohnt er immer noch bei seiner Mutter, und natürlich hatte er noch nie eine Freundin.
Dass ihn seine Arbeitskollegen deswegen ausdauernd hänseln, ist ihm egal, solange er sich zuhause mit seinen Spielzeugen beschäftigen kann. Doch dann schickt ihn der neue Freund seiner Mutter in einen Tanzkurs, damit er das Liebesleben der Alten nicht andauernd stört. Hier lernt er die anscheinend so lebenslustige Sjöfn kennen, die aber ein dunkles Geheimnis hat. Und dann gerät der ahnungslose Fúsi durch seine naive Nähe zu einem Nachbarsmädchen auch noch unvermittelt in den Verdacht, ein Päderast zu sein.
Wie bereits in seinen früheren Filmen „Nói Albínói“ und „The Good Heart“ beweist der isländische Regisseur Dagur Kári auch in „Virgin Mountain“, dass er ein Meister der feinen Balance zwischen Tragik und Komik ist und noch den heikelsten Themen eine bittersüße, komische Note abgewinnen kann. In Gunnar Jónssons Darstellung ist Fúsi eine zutiefst berührende, komische Figur, die trotz ihrer zahlreichen Schrullen, Absonderlichkeiten und musikalischen Geschmacksverirrungen nie lächerlich gemacht wird.


Kamera :

Rasmus Videbæk

Schnitt :

Olivier Bugge Coutté, Andri Steinn, Dagur Kari

Musik :

Dagur Kari, Karsten Fundal

Produktion :

Sögn ehf, Nimbus Film

Produzent/-in :

Agnes Johansen, Baltasar Kormákur

Regie :

Dagur Kari

Drehbuch :

Dagur Kari

Darsteller :

Gunnar Jónsson
Sigurjón Kjartansson
Ilmur Kristjánsdóttir
Franziska Una Dagsdóttir
Margrét Helga Jóhannsdóttir

Autor :

Dagur Kári

Land :

Island

Jahr :

2016

Herkunft :

ZDF