Philosophie
Der Mensch im Wandel

27 Min.
Verfügbar von 08.01.2018 bis 14.03.2018
Untertitel für Gehörlose
In dieser Folge: Ist der Übergang von der "reparierenden" Medizin zur Biotechnologie, die nach "Verbesserung" des Menschen strebt, Fluch oder Segen? Warum soll sich die Menschheit in ihrem Kampf um Fortschritt und Wohlergehen an naturgegebene Grenzen gebunden fühlen? Zu Gast bei Raphaël Enthoven: Der französische Essayist und ehemalige Bildungsminister Luc Ferry.
Ist der Übergang von der „reparierenden“ Medizin zur Biotechnologie, die nach „Verbesserung“ des Menschen strebt, Fluch oder Segen? Warum soll sich die Menschheit in ihrem Kampf um Fortschritt und Wohlergehen an naturgegebene Grenzen gebunden fühlen? Welche Risiken birgt es, die Vorstellung von einer unveränderlichen menschlichen Natur aufzugeben? Zu Gast ist in dieser Folge der französische Essayist Luc Ferry. Luc Ferry war Philosophieprofessor und von 2002 bis 2004 Bildungsminister Frankreichs. In seinen Arbeiten befasst er sich unter anderem mit Transhumanismus und Technomedizin. Außerdem in der Sendung: Aurélien Lemant, Schauspieler, Drehbuchautor und Spezialist für Comic-Pop-Philosophie.

Besetzung und Stab

Regie :

Philippe Truffault

Gast :

Luc Ferry
Aurélien Lemant

Land :

Frankreich

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F

Bonus und Ausschnitt

Philosophie - Der Mensch im Wandel

3 min