Metropolis
Danzig / Charlotte Gainsbourg / Ai Weiwei

44 Min.
Verfügbar: 05/11/2017 bis zum 03/02/2018
(1) Metropole Danzig – Der Kampf um die Demokratie (2) Kulturkampf in Katalonien. Auch die Kulturszene ist gespalten. (3) Willkommen in Weimar. Die Zeit der Weimarer Republik ist zurück in den Ausstellungsräumen. (4) Charlotte Gainsbourg. Neues Album der Sängerin und Schauspielerin. (5) Ai Weiwei – The Human Flow. Die Flüchtlingskrise im Mittelpunkt. (6) Der Maler Erik Schmidt
(1): Danzig – Der Kampf um die Demokratie
Spätestens seit der umstrittenen Justizreform scheint die polnische Demokratie in Gefahr. Längst hat der lange Arm der PIS-Partei auch das Kulturleben erreicht. Aber in Danzig regt sich Widerstand. Kulturschaffende fühlen sich unter Druck und protestieren. Sei es mit Humor, wie der landesweit bekannte Comedian Krzysztof Skiba. Oder mit Skulpturen, wie die Künstlerin Dorota Nieznalska.
(2): Kulturkampf in Katalonien
Die chaotischen Bilder vom Tag des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums gingen um die Welt. Inzwischen haben sich die Fronten zwischen Barcelona und Madrid verhärtet. Beide Seiten gehen auf Konfrontation. Doch der Kampf um die Abspaltung spaltet auch die katalanische Kulturszene. Woher rührt dieses tiefe Zerwürfnis? Und warum wird es von Generation zu Generation weitergetragen?
(3): Willkommen in Weimar
Die Zeit der Weimarer Republik ist zurück. Tom Tykwers „Babylon Berlin“ - die aufwändigste Deutsche TV-Serie aller Zeiten -  zeichnet ein Sittenbild der Jahre ab 1929. In der Frankfurter Schirn wird  das Glanz und Elend der Weimarer Republik in einer großen Überblicksausstellung dargestellt. Woher kommt das Interesse für diese unruhige Zeit? Und gibt es Parallelen zwischen damals und heute?
(4): Charlotte Gainsbourg
Das neue Album der Sängerin und Schauspielerin ist voller Melancholie. Charlotte Gainsbourg, die Tochter von Jane Birkin und Frankreichs-Chanson-Bad-Boy Serge Gainsbourg, bringt nach sieben Jahren wieder ein Album heraus. „Rest“ ist Musik voller Melancholie und Nostalgie. Kein Wunder: Gainsbourg schrieb ihre Lieder in tiefer Trauer, nachdem ihre Schwester Kate Berry 2013 Selbstmord begangen hatte.
(5): Ai Weiwei – The Human Flow
Ai Weiwei macht die Flüchtlingskrise zum Mittelpunkt seiner künstlerischen Arbeit. In New York zeigt der Ausnahmekünstler und chinesische Vorzeigedissident seine Installationen "Good fences make good neighbors", und in seinem neuen Dokumentarfilm widmet er sich den Flüchtlingsströmen dieser Welt. „The Human Flow“ ist ein Mammutprojekt sondergleichen. Für den Film haben Ai Wei und seine Mitstreiter 21 Länder besucht.
(6): Erik Schmidt
Der Maler Erik Schmidt lässt sich gerne von fremden Lebenswelten inspirieren. Seine Eindrücke verarbeitet er dann zu großformatigen Bildern. Als Vorlage dienen ihm oftmals Fotos, die er auf seinen langen Reisen schießt. Zum Beispiel in Japan. Die Impressionen, die Schmid während mehrerer Aufenthalte in Tokyo sammelte, bildeten die Basis für seine letzten zwei Ausstellungen. "Metropolis" hat den Maler in seinem Berliner Atelier besucht.

Besetzung und Stab

Land :

Deutschland

Jahr :

2017

Bonus und Ausschnitt

Charlotte Gainsbourg - "Rest"

3 min

Ai Weiwei – The Human Flow

3 min

Metropolis - Danzig, der Kampf um die Demokratie

14 min

Metropolis - Erik Schmid, Bilder aus Japan

5 min

Metropolis - Willkommen in Weimar

8 min

Metropolis - Kulturkampf in Katalonien

7 min

Metropolis - Charlotte Gainsbourg, das neue Album

6 min