Metropolis
Lanzarote / Tomás Saraceno / Carla Bruni / Zaria Forman

43 Min.
Verfügbar: vom 22. Oktober 2017 bis zum 21. November 2017
(1) Vulkaninsel Lanzarote: César Manriques Architektur auf der Insel. (2) Die New Yorker Künstlerin Zaria Forman malt den Klimawandel. (3) Carla Bruni: Neues Album (4) "Perception is Reality" - Ausstellung in Frankfurt (5) Modisch nachhaltig - Eine junge Modemacherin beweist: Es geht sehr wohl. (6) Argentinischer Künstler Tomás Saraceno - Leben am Firmament
(1): Vulkaninsel Lanzarote – Kunst im Paradies
Lanzarote galt als das Aschenputtel der Kanaren. Bis César Manrique die Insel mit seiner Architektur berühmt machte.
Als Lanzarote 1993 zum Biosphärenreservat erklärt wurde, war das eine Sensation. Dank des Künstlers César Manrique wurden große Teile seiner Heimat unter Naturschutz gestellt. Doch seine spektakulären, in die Lava gebauten Landschaftsparks, Skulpturen und Häuser wurden schnell zu einem Markenzeichen, das die Touristenmassen überhaupt erst anlockte.
(2): Forman – Eiswelten
Mit der NASA ins nicht so ewige Eis: Die New Yorker Künstlerin malt den Klimawandel.
Klirrende Kälte, saphirblaues Leuchten, Monolithe aus Eis. Zaria Forman zeigt in ihren Gemälden Landschaften, die vom Klimawandel betroffen sind: Antarktis, Grönland, die Malediven. 2013 waren ihre Bilder in der Serie „House of Cards“ zu sehen. 2015 war sie als Rednerin bei TED. Und für ihre aktuellen Arbeiten flog sie mit der NASA über Arktis und Antarktis.
(3): Carla Bruni
Nach vier Jahren Stille ist es soweit: Carla Bruni hat ein neues Album. Metropolis trifft die Sängerin in Paris.
Ex-Model, Ex-First Lady, Sängerin – Carla Bruni hat viele Labels, und ist genau deshalb so faszinierend. Auf ihrem neuen Album „French Touch“ singt die Künstlerin Cover-Versionen von bekannten Songs der Rolling Stones, AC/DC oder Depeche Mode. Mit Carla Bruni sprechen wir über Musik, Politik und darüber, was das Leben eigentlich erst lebenswert macht.
(4): Virtual Reality: „Perception is Reality“
Was ist Wirklichkeit: „Metropolis“ ermittelt in Virtual Reality bei Forensik und Kunst.
Kunst und Verbrechensaufklärung – wie passt das zusammen? Beide sind auf der Suche nach einer Wahrheit jenseits des Wahrnehmbaren und finden sie in der Virtual Reality. Das Landeskriminalamt Bayern nutzt VR zur Tatortanalyse – Künstler experimentieren im virtuellen Raum. Die Ausstellung „Perception is Reality“ im Frankfurter Kunstverein bewegt sich zwischen den Welten.
(5): Nachhaltigkeit: Modisch nachhaltig
Kann schicke Mode ethisch sein? Eine junge Modemacherin beweist: Es geht sehr wohl.
Die Modeindustrie trägt maßgeblich zur Umweltverschmutzung des Planeten bei. Schuld daran ist die Fast Fashion. Clarissa Acarios Label gehört zu den Baby-Brands: 100% recycelte Stoffe, aus denen sie ihre Kollektion schneidert. Dass nachhaltig nicht altbacken, sondern sehr modisch sein kann, zeigt sie uns in ihren Ateliers in der Nähe von Paris.
(6): Tomás Saraceno - Leben am Firmament
Der argentinische Künstler läutet das Zeitalter der Lüfte ein: mit Sonne, Wind und Luft gegen den Klimawandel.
Tomás Saraceno glaubt, das Überleben der Menschen werde mit dem Verzicht auf den Verbrauch fossiler Brennstoffe trotz Klimawandel gelingen. Deshalb entwickelt er Skulpturen, die nur Sonnenwärme und Wind benötigen, um in den Himmel aufzusteigen. Die Mobilitäts-Alternative ist die Grundlage für sein Modell der Wolkenstädte, die er als zukünftiges Habitat der Menschen sieht.

Besetzung und Stab

Land :

Deutschland

Jahr :

2017

Bonus und Ausschnitt

Metropolis - Vulkaninsel Lanzarote

14 min

Metropolis - Carla Bruni, ein neues Album

6 min

Metropolis - Clarissa Acario

5 min

Metropolis - Tomás Saraceno, Leben am Firmament

6 min

Metropolis - Virtual Reality, „Perception is Reality“ im Frankfurter Kunstverein

7 min