ARTE Concert - Pop - 5 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 02. Juni bis zum 17. November 2017

Mit einem einzigen Song - Fading Away – nahm er eine ganze Musikredaktion für sich ein, und als Vorband bei der Tournee von Aaron überzeugte der 24-jährige Autodidakt aus Paris viele Zuschauer mit seinem sehr persönlichen und sinnlichen Pop-Soul.

Bei Adam zu Hause war meist Nina Simone zu hören. Als er zum ersten Mal „Sister Act II“ sah, erlag er der Stimme von Lauryn Hill, es folgten Destiny's Child und Sam Cooke. Im Alter von 13 Jahren schenkte er seinem großen Bruder eine Gitarre. Allerdings nur, um bald selbst darauf zu spielen und ganz ohne Gitarren- und Gesangsunterricht eine Karriere als Musiker zu starten.

Musik wurde für Adam Naas schnell zu einer Möglichkeit, sich auszudrücken und zu verwirklichen. Sein Stil weist Ähnlichkeiten mit James Blake oder The XX auf, doch letztlich sind die Einflüsse so zahlreich, dass es schwerfällt, aus der Kombination von Elektro und sanftem Gesang eindeutige Verwandtschaften herauszuhören. Vor kurzem hat Adam eine erste EP mit vier düster-romantischen Titeln herausgebracht, darunter das berühmte Fading Away.

Der neue Meister des modernen Dark Soul wird neben Cassius und Formation beim Eurockéennes-Abend des Inrocks Festivals im Pariser La Cigale auf der Bühne stehen.

Foto © Rémy Grandroques​

Besetzung und Stab
  • Produzent/-in: Neutra
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
Kommentare (0)