Kino - Kurzfilme - 53 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Sonntag, 29. Oktober um 00.15 Uhr

Livestream: ja

Online verfügbar: nein

(1) "Kurzschluss" hat Regisseur Pablo Munoz Gomez getroffen, um sich mit ihm über seinen Film "Kapitalistis" zu unterhalten. (2) Frank Ternier, Regisseur von "8 Bullets", schickt "Kurzschluss" exklusiv Bilder seines neuen Films "Riot". (3) Karim Moussaoui spricht über seinen Film "Die Tage davor", der im Anschluss zu sehen ist.

(1): Kapitalistis Kurzfilm von Pablo Munoz Gomez Belgien/Frankreich 2017, 14 Min, Erstausstrahlung „Der Weihnachtsmann ist Kapitalist. Er bringt reichen Kindern Geschenke und armen Pullover“, sagt der fünfjährige Nikos. Ein Vater möchte seinem Sohn ein Weihnachtsgeschenk besorgen, obwohl er gerade keinen Cent übrig hat. Pablo Munoz Gomez‘ dritter Kurzfilm ist ein berührendes Drama. Nach einem kurzen Abstecher in die Welt des Dokumentarfilms („Integration Inch‘Allah“, 2016) widmet sich Pablo Munoz Gomez nun wieder dem Fiktionalen. Beim Filmfestival von Locarno 2017 gewann er den Preis der Medien Patent Verwaltung AG. (2) : Zoom – Kapitalistis "Kurzschluss - Das Magazin" hat Regisseur Pablo Munoz Gomez getroffen, um sich mit ihm über seinen Film „Kapitalistis“ zu unterhalten. (3): Charles Animationsfilm von Dominic Etienne Simard Frankreich 2017, 10 Min Charles ist anders als die anderen. Er ist ein kleiner Junge mit erwachsenen Problemen. Zu Hause muss er sich um seine bewegungsunfähige Mutter kümmern, die ihn sehr vernachlässigt. In der Schule wird er wegen seiner Andersartigkeit ausgegrenzt. Um den Hänseleien zu entkommen, flüchtet er sich in eine von Fröschen bevölkerte Parallelwelt. (4): Postkarte – Frank Ternier über „Riot“ Frank Ternier, Regisseur von „8 Bullets“, schickt "Kurzschluss - Das Magazin" exklusiv Bilder seines neuen Films „Riot“, den das Kurzfilmmagazin 2018 zeigen wird. (5): Der mit den zwei Seelen Animationsfilm von Fabrice Luang-Vija Frankreich 2015, 17 Min Im hohen Norden, dort wo die Inuit wohnen, lebte einst der, den sie „Der mit den zwei Seelen“ nannten. Er besaß Schönheit, Anmut und Geschick einer Frau und Schönheit, Geschick und Stärke eines Mannes. Irgendwann stellte sich die Frage, ob wohl eher eine Frau oder ein Mann ihn glücklich machen könnte. Aber „Der mit den zwei Seelen“ fand es schwierig, diese Entscheidung zu treffen – bis zu einem schönen Tag im Frühling. Fabrice Luang-Vija wurde 1967 in Lyon geboren. Er studierte Literatur und Audiovisuelle Technik und war danach im Bereich Webdesign, Animation und Filmproduktion tätig. 2017 gewann „Der mit den zwei Seelen“ den César für den besten animierten Kurzfilm. (6): Zoom – Die Tage davor Karim Moussaoui spricht mit "Kurzschluss - Das Magazin" über seinen Film „Die Tage davor“, welcher im Anschluss zu sehen ist.

Besetzung und Stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2017
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)