Re: Kein Land für Rentiere?
Samische Hirten gegen den Norwegischen Staat

30 Min.
Verfügbar von 09.01.2018 bis 08.02.2018
Untertitel für Gehörlose
Norwegens Rentier-Hirten haben bereits einen großen Teil des Weidelandes, das ihre Tiere seit Jahrhunderten nutzen, an die norwegische Industrie verloren. Jetzt soll eine Starkstromtrasse mitten durch das Tal gebaut werden, in dem ihre Renen kalben. "Re:" begleitet eine Hirtin und ihre Familie bei ihrem Kampf gegen den Stromkonzern, der zum norwegischen Staat gehört.

Mai-Lis Eira gehört zum letzten indigenen Volk Europas, den Sami. Sie und ihr Vater sind Rentier-Hirten. Doch sie haben bereits einen großen Teil des Weidelandes, das ihre Tiere seit Jahrhunderten nutzen, an die norwegische Industrie verloren. Jetzt soll eine Starkstromtrasse mitten durch das Tal gebaut werden, in dem ihre Renen kalben.


„Re:“ begleitet Mai-Lis Eira und ihre Familie bei ihrem Kampf gegen den Stromkonzern, der zum norwegischen Staat gehört. Die Regierung will die Stromtrasse zur Energieversorgung der Ölindustrie nutzen – und zeigt wenig Verständnis für die Existenzängste der samischen Hirten.


Besetzung und Stab

Land :

Deutschland

Jahr :

2017

Herkunft :

NDR