Tracks
Abronca / Jack Sachs / $uicideboy$

44 Min.
Verfügbar: vom 17. November 2017 bis zum 16. November 2018
Das Magazin für Musik, Pop- und Gegenkultur im europäischen Fernsehen. Die "Tracks"-Themenpalette diese Woche: Geballte Girlpower aus Rio de Janeiro mit den Rapperinnen von Abronca, die 3D-Kunst des Londoner Wunderkinds Jack Sachs und die Horrorcore-Glitch-Trap-Rapper $uicideboy$.
(1): The National
The National sind die großen Melancholiker unter den Alternative-Bands. In den USA, UK und in Deutschland erreichen ihre Alben regelmäßig die Top 5. Jetzt gehörte ihr Kunstprojekt "A Lot of Sorrow" zu einem der Highlights im New Yorker MoMa PS1.
(2): Metal in Kenia
Geprägt von westlichen Vorbildern blüht in Nairobi derzeit eine leidenschaftliche Rock- und Metalszene. Bands wie RASH und Last Years Tragedy machen auch auf Swahili ihrem Ärger darüber Luft, dass Afrika nach wie vor pauschal als unterentwickelt gesehen wird.(3): Abronca – Girlpower-Rap aus Rio de Janeiro
Die Rapperinnen von Abronca aus Brasilien haben es in ihrer Heimat gleich dreifach schwer: Sie sind Frauen, schwarz und leben in einer Favela. Umso energischer sagen sie der Diskriminierung den Kampf an.
(4): Mit Pech zum Erfolg – 3D-Animationskünstler Jack Sachs
Jack Sachs ist das Szene-Wunderkind, wenn es um Animation und 3D-Art geht. Auslöser war eine Party-Verletzung seiner rechten Hand. Diese warf den Künstler erstmal aus der Bahn - und machte ihn dann zu einem Linkshänder mit herausragenden CGI-Skills.
(5): Fabulus of Unicorns – Einhorn als Lebenseinstellung
Sei hedonistisch! Sei frei! Sei polyamourös! Was die Fabulus of Unicorns aus London fordern, klingt nicht nur wie eine Mischung aus Hippietum und Buddhismus – es sieht auch genauso aus. Das Partykollektiv trägt Glitter, Einhorn-Attrappen – und noch mehr Glitter.
(6): Live: $uicideboy$
Die $uicideboy$ rappen sich ihre Drogenerfahrungen, Selbstmordgedanken und Depressionen von der Seele, irgendwo zwischen Trap, Punk-Rap und Metalcore. 2017 kann man sie zum ersten Mal auch in Deutschland und Frankreich live erleben.

Besetzung und Stab

Regie :

Tita von Hardenberg

Land :

Deutschland

Jahr :

2017

Bonus und Ausschnitt

Tracks Archiv: Laibach

7 min

Abronca | TRACKS

8 min

The National | TRACKS

7 min

3D-Animationskünstler Jack Sachs - Mit Pech zum Erfolg

6 min

Metal in Kenia | TRACKS

10 min

Unicorns | TRACKS

6 min

Suicideboys | TRACKS

7 min