Xenius: Die Alpen Im Wandel (1/5)
(1): Fenster in die Vergangenheit

27 Min.
Verfügbar: 16/10/2017 bis zum 14/01/2018
Vor Urzeiten war dort, wo sich heute die Alpen bis zu 4.800 Meter hoch türmen, ein tropisches Meer. Davon zeugen versteinerte Zeugen der Vergangenheit – Fossilien. Die "Xenius"-Moderatoren unternehmen eine Zeitreise im Wimbachtal, im Nationalpark Berchtesgaden. Sie machen sich selbst auf die Suche nach alpinen Fossilien und wandeln sogar am Grund eines eizeitlichen Sees.
Kaum zu glauben: Aber vor Urzeiten war dort, wo sich heute die Alpen bis zu 4.800 Meter hoch türmen, ein tropisches Meer. Im lichtdurchfluteten Wasser wuchsen Korallenriffe. Schnecken, Muscheln, Fische lebten dort wie im Schlaraffenland. Tatsächlich sind die Bewohner des Urmeeres auch heute noch zu entdecken, als versteinerte Zeugen der Vergangenheit – Fossilien.
Die Alpen sind also nicht nur Tummelplatz für Abenteuerlustige und Bergtouristen, sie sind auch ein riesiges Archiv der Erdgeschichte. In Höhlen ist das Klima vergangener Zeiten gespeichert. Und im Hochgebirge finden sich Spuren steinzeitlicher Besiedelungs- und Handelsgeschichte.
Die „Xenius“-Moderatoren Caro Matzko und Gunnar Mergner unternehmen dieses Mal eine Zeitreise in den Alpen, und zwar im Wimbachtal, im Nationalpark Berchtesgaden. Sie machen sich selbst auf die Suche nach Fossilien, erleben in einer atemberaubenden Landschaft, wie sich die Alpen immer noch umgestalten und wandeln sogar am Grund eines eizeitlichen Sees. 

Besetzung und Stab

Moderation :

Carolin Matzko, Gunnar Mergner

Land :

Deutschland

Jahr :

2017