Xenius
Reifen: Gib Gummi!

26 Min.
Verfügbar: vom 14. November 2017 bis zum 12. Februar 2018
Reifen sind die einzige Kontaktstelle zwischen Auto und Straße. In Extremsituationen entscheidet ihre Qualität über Leben und Tod. Aber wohin verschwindet der Gummi, wenn sich die Reifen abfahren? Und wie testet man, ob Reifen allen Anforderungen genügen? Die "Xenius"-Moderatoren wagen sich auf einem Testgelände in Luxemburg selbst hinters Steuer.
Reifen sind die einzige Kontaktstelle zwischen Auto und Straße. In Extremsituationen entscheidet ihre Qualität über Leben und Tod. Nur ein einziges Material hat die für Reifen wichtigen Hafteigenschaften: Gummi. Aber wohin verschwindet es, wenn sich die Reifen abfahren?
Ohne Kautschuk kein Reifengummi. Das wusste auch schon der Auto-Pionier Henry Ford. Er brauchte viel davon – und wollte sein eigenes Kautschuk anbauen. Doch sein größenwahnsinniges Projekt „Fordlandia“ in Brasilien sollte niemals einen Tropfen Kautschuk produzieren. Woran ist es gescheitert?
Seit Fords Zeiten haben sich Reifen ständig weiterentwickelt. Hohe Geschwindigkeiten, Bremsen auf Nässe oder überfrierenden Straßen, diesen Anforderungen sollen Reifen heute genügen. Aber wie testet man das eigentlich? Die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard wagen sich auf einem Testgelände in Luxemburg selbst hinters Steuer – und erfahren am eigenen Leibe, wie ein Reifen in Extremsituationen reagiert.
Über 300 Millionen Pkw-Reifen rollen allein in Frankreich und Deutschland über die Straßen. Das erzeugt einiges an Gummiabrieb. Aber wohin geht er? Ist er ein Problem für unsere Gewässer? Für Tiere und Umwelt? Mit einem Wasserbauingenieur und Gewässerbiologen geht „Xenius“ auf Spurensuche in Nordrhein-Westfalen. Und wohin verschwinden eigentlich die Millionen Altreifen, wenn sie nicht mehr verkehrstauglich sind?

Besetzung und Stab

Moderation :

Dörthe Eickelberg, Pierre Girard

Land :

Deutschland

Jahr :

2017