Im Bauch von München
Der Viktualienmarkt

1 Min. (Trailer)
Verfügbar von 25.01.2018 bis 24.02.2018
Nächste Ausstrahlung : Donnerstag, 25. Januar um 18:35
Untertitel für Gehörlose
Bunte Farben, anregende Gerüche, lautes Feilschen – Märkte sind ein Rausch der Sinne. Die Dokureihe besucht berühmte europäische Märkte. In dieser Folge: Der Viktualienmarkt, die "gute Stube" Münchens, steht für die Liebe zu deftigem Essen und zur Behaglichkeit. Der Traditionsmarkt lädt das ganze Jahr über zum Besuch ein.
In den vergangenen 200 Jahren erlebte der Münchner Viktualienmarkt eine Transformation vom Handelsort für Agrarerzeugnisse zu einem Paradies für Feinschmecker, Marktbesucher und Touristen. Seine etwa 100 Stände sind begehrt und bieten neben dem Biergarten, wo die historischen Brauereien in festgelegtem Wechsel das "beste Bier der Welt" ausschenken, ein fein ausgewogenes Angebot zwischen Folklore und authentischer bayerischer Esskultur. Unweit der bayerischen Alpen bekommt man auch eine große Auswahl an Käse aus österreichischen, italienischen oder schweizerischen Regionen. Der Stand von Wolfgang und Susanne Hofmann ist darauf spezialisiert. Die Geschwister importieren handwerklich hergestellten Käse von Almen und Klosterkäsereien und lassen ihn mit viel Sorgfalt individuell reifen. Wolfgangs neueste Kreation ist ein Bergkäse aus der Jachenau, den er mit Wildblüten umhüllt. Die Pilze von Renate Zollners Stand stammen aus der Oberpfalz und dem Böhmerwald, woher ihr während der Pilzsaison Ortskundige die im Wald versteckten Schätze zuliefern. Am Stand in München gibt sie ihr Wissen über die Pilze und deren Zubereitung weiter. Der Austausch mit den Menschen, die bei ihnen einkaufen, eint wohl alle Standbesitzer am Viktualienmarkt. Sie wissen genau, woher ihre Waren stammen, sei es der Käse von den Kalkmagerwiesen am Tarn, der Honig aus dem Mangfalltal, das Wild von der Treibjagd bei Dingolfing oder die Brezen aus dem Mehl der Hofbräuhaus-Kunstmühle, die einmal die Malzbrechmühle des Hofbräuhauses war. Der Viktualienmarkt ist der Stolz der Stadt und vermittelt ein unmittelbares Gefühl für die reichhaltige Esskultur in Bayern.

Besetzung und Stab

Regie :

Stefano Tealdi, Ignacio Lantero

Land :

Italien

Jahr :

2017

Herkunft :

ZDF