46 Min.
Verfügbar vom 25/04/2019 bis 31/05/2019
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Die Ankunft eines Flüchtlingsboots auf der griechischen Urlaubsinsel Chios sorgt für Durcheinander. Daniel, einer der Flüchtlinge, stürzt kurz darauf in den Tod... - Dominik Molls Serie (2018) beschäftigt sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Flüchtlingsthematik und wirft einen Blick hinter die Kulissen europäischer Flüchtlingspolitik.
Amare und sein Bruder Daniel sind zwei der Flüchtlinge, die es mit einem Schlauchboot über das Mittelmeer bis an einen griechischen Strand geschafft haben. Doch in dem griechischen Flüchtlingscamp, in dem sie dann leben, hält Daniel es wegen der Ungewissheit über seinen Asylantrag und weil er endlich arbeiten will nicht mehr aus. Er will weiter nach England. Auf der Flucht vor den Sicherheitsleuten des Camps stürzt er auf einer abgelegenen Baustelle in den Tod. Sein 16-jähriger Bruder irrt nun allein durch Athen. Die beiden Sicherheitsleute, Alexandros und sein Schwager Yiannis, stecken in einer Zwickmühle zwischen ihrem schlechten Gewissen und der Angst, ihre Jobs zu verlieren. Auch im Camp herrscht Chaos: Um die Schleuser bezahlen zu können, hatte Daniel einen Laptop und Tablets aus dem Bürocontainer gestohlen und den danach in Brand gesetzt. Nun will Campleiterin Hélène den Vorfall vertuschen, um das unbefleckte Image des Camps nicht zu gefährden. Denn in Brüssel steht gerade die für sie und ihren Investor existenziell wichtige Entscheidung über eine weitere Privatisierung von Flüchtlingscamps an. In Paris haben auch Maryam und ihr Mann Hamid Schwierigkeiten, sich zurechtzufinden. Hamid kann als Informant eines französischen Journalisten zwar auf dessen Hilfe zählen, doch die Informationen, die er weitergibt, könnten zur Gefahr für die Familie werden. Bassam, der bei Familie Hennings in Mannheim untergekommen ist, hat ebenfalls Schwierigkeiten, sich in seinem neuen Umfeld zurechtzufinden. Denn Florian, der Sohn der Hennings, rebelliert mit aller Kraft gegen die ungewohnte Situation ...

  • Regie :
    • Dominik Moll
  • Drehbuch :
    • Constantin Lieb (Headautor)
    • Dominik Moll
    • Laurent Mercier
    • Pierre Linhart
  • Produktion :
    • Lupa Film
    • Atlantique Productions
    • Port au Prince Film
    • Blonde Productions
    • Nexus Factory
    • ARD Degeto
    • Umedia
    • ARTE F
    • SWR
    • ARTE D
  • Produzent/-in :
    • Felix von Boehm
    • Jimmy Desmarais
    • Jan Krüger
    • Olivier Bibas
  • Kamera :
    • Patrick Ghiringhelli
  • Schnitt :
    • Laurent Rouan
  • Musik :
    • Adrian Johnston
  • Mit :
    • Sylvie Testud (Hélène)
    • Juliane Köhler (Silke)
    • Wolfram Koch (Jürgen)
    • Trystan Pütter (Marc Walser)
    • Maxim Khalil (Hamid)
    • Diamand Abou Abboud (Maryam)
    • Theo Alexander (Alexandros)
    • Michalis Ikonomou (Yiannis)
    • Eleni Vergeti (Melina)
    • Joshua Edoze (Amare)
    • Bruno Alexander (Florian)
    • Adnan Jafar (Bassam)
    • Alexandros Asse-Longovitis (Daniel)
  • Autor :
    • Edward Berger (Entwickelt von)
    • Nele Mueller-Stöfen (Entwickelt von)
    • Marianne Wendt (Entwickelt von)
    • Jano Ben Chaabane (Nach einer Idee von)
    • Felix Randau (Nach einer Idee von)
  • Kostüme :
    • Monika Gebauer
  • Szenenbild / Bauten :
    • Jérémie Sfez
  • Redaktion :
    • Adrienne Fréjacques
    • Manfred Hattendorf
    • Brigitte Dithard
    • Andreas Schreitmüller
    • Claudia Grässel
  • Ton :
    • François Maurel
  • Land :
    • Deutschland
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2018
  • Herkunft :
    • SWR
    • ARTE F