Kino - Filme - 95 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Sendetermine: Montag, 4. September um 22.05 Uhr

Livestream: ja

Online vom 04. September bis zum 03. Dezember 2017

Unterhaltsamer Klassiker (1933, Regie: Reinhold Schünzel) einer Gender-Komödie, die zu ihrer Zeit auch in einer eigenen französischen Version – "Georges et Georgette" mit Meg Lemonnier – produziert wurde. Sängerin Susanne gibt sich als Mann aus und hat plötzlich den Erfolg, von dem sie immer träumte.

Viktor Hempel ist ein Schauspieler, der sich zu höheren Rollen berufen fühlt, aber kein richtiges Engagement findet. Nur als Mann in Frauenkleidern hat er ein wenig Erfolg. Als er erkrankt, überredet er die junge Sängerin Susanne Lohr, seine Rolle als Damen-Imitator „Monsieur Viktoria“ zu übernehmen. Sie wird zum gefeierten Star, eine Tournee führt sie bald nach London. Dort kommt Susanne im Frack bei Frauen besonders gut an. Sie trifft auf Robert, der als „Londons berühmtester Frauenkenner“ gilt. Robert weigert sich zu glauben, dass „Monsieur Viktoria“ ein Mann ist, und denkt sich Tests aus, um die Männlichkeit des Monsieurs zu testen. Er enttarnt Susanne, verliebt sich jedoch in sie. Als kurz vor dem finalen Auftritt Inspektoren der britischen Sittenpolizei dem Verdacht nachgehen, der Monsieur sei eine Frau und kein Mann, schauen sie in den Umkleideraum von Viktoria und sind irritiert: Viktor ist wieder in seine alte Rolle als Monsieur Viktoria gesprungen und feiert ab jetzt selbst die großen Erfolge. Die beiden Hauptdarsteller Hermann Thimig und Renate Müller zählten 1933 zu den populärsten deutschen Schauspielern. Thimig, der bis dahin hauptsächlich Theater spielte, passt mit der Rolle des Viktor Hempel perfekt in sein Rollenfach. Renate Müller drehte schon zuvor mit Leinwandgrößen wie Willy Fritsch und Paul Hörbiger. Regisseur Reinhold Schünzel setzte ganz auf die schauspielerische Spitzenklasse seiner Protagonisten und inszenierte die Verwechslungsgeschichte mit rhythmischer Sprache und viel Gesang. Eine Komödie mit Ohrwurmgarantie.

Besetzung und Stab
  • Kamera: Konstantin Irmen-Tschet
  • Schnitt: Arnfried Heyne
  • Musik: Franz Doelle
  • Produktion: Universum Film (UFA)
  • Produzent/-in: Eduard Kubat, Alfred Zeisler
  • Regie: Reinhold Schünzel
  • Drehbuch: Reinhold Schünzel
  • Mit:Renate Müller (Susanne Lohr)
    Hermann Thimig (Viktor Hempel)
    Hilde Hildebrand (Ellinor)
    Friedel Pisetta (Lilian)
    Fritz Odemar (Douglas)
    Aribert Wäscher (Francesco Alberto Punkertin)
    Adolf Wohlbrück (Robert)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:1933
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)