Xenius
Spiegel: Vom Spiegelsaal zum Teleskop

26 Min.
Verfügbar von 04/09/2018 bis 02/12/2018
Live verfügbar: ja
Untertitel für Gehörlose
Ob Wandspiegel, Abblendspiegel oder Scheinwerfer – im Alltag begegnen Spiegel uns ständig und erleichtern unser Leben. Aber auch die Wissenschaft kann ohne sie nicht auskommen. Die Spiegeltradition in Frankreich geht auf den Sonnenkönig Ludwig den XIV. zurück. "Xenius" findet u.a. heraus, warum Spiegel überhaupt die Fähigkeit besitzen, zu spiegeln ...
Ihre glatte Oberfläche reflektiert das Licht. Darin kann man sich selber betrachten. Ob Wandspiegel, Abblendspiegel oder Scheinwerfer – im Alltag begegnen sie uns ständig und erleichtern unser Leben. Aber auch die Wissenschaft kann ohne sie nicht auskommen. Die Spiegeltradition in Frankreich geht auf den Sonnenkönig Ludwig den XIV. zurück. Mit der französischen Eigenproduktion für den Spiegelsaal wurde das venezianische Monopol auf den Luxusartikel Spiegel gebrochen. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug besuchen ein Unternehmen in der Nähe von Aachen, um zu erfahren, wie Spiegel industriell hergestellt werden und welche Anwendungsmöglichkeiten es gibt. Dabei entdecken sie, warum Spiegel überhaupt die Fähigkeit besitzen zu spiegeln. Auch das Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte in Chiles Atacama-Wüste setzt auf die Eigenschaft eines Spiegels, um fremde Welten außerhalb unserer Galaxie zu erforschen. Der Hauptspiegel hat immerhin einen Durchmesser von 8,20 Metern. Dieser sammelt das Licht aus dem Weltraum und ermöglicht so spektakuläre Bilder. Eine technische Meisterleistung in deutsch-französischer Zusammenarbeit.

Moderation :

Emilie Langlade, Adrian Pflug

Land :

Deutschland

Jahr :

2017

Herkunft :

ZDF