Männer der WüsteMit Kamelhirten durch die Sahara

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

44 Min.
Verfügbar vom 01/02/2020 bis 30/04/2020
Untertitel für Gehörlose
Vom Süden Marokkos erstreckt sich die Sahara über mehr als tausend Kilometer bis nach Mauretanien hinein. Lebensfeindlich ist diese Wüste und doch seit Jahrhunderten Heimat für Kamelhirten, die durch diese Landschaft ziehen. Facettenreich erzählt der Film vom harten Alltag der Hirten, von ihrer Liebe zu den Tieren und von einem Leben, das es bald nicht mehr geben wird.
Vom Süden Marokkos erstreckt sich die Sahara über mehr als tausend Kilometer bis nach Mauretanien hinein. Diese Wüste ist extrem lebensfeindlich, trotzdem bietet sie seit Jahrhunderten Kamelhirten eine Heimat, die mit ihren Tieren durch diese Landschaft ziehen. Vom Winterlager ins Sommerlager und zurück. Es sind nur noch an die tausend Familien, die heute Dromedare züchten und sich dem traditionellen Leben der Kamelhirten verschrieben haben. Die Hirten Imam, Moulay und Hadrami vom Stamm der Oulad Ben Sbaa gehören dazu. Auch wenn ihre Familien das Nomadenleben für einen festen Wohnsitz in der Stadt bereits aufgegeben haben. Moulay und Hadrami sind Hirten aus Leidenschaft, die mit ihren 200 Kamelen aufs Engste verbunden sind. Die Männer wappnen sich gegen Sandstürme, bereiten ihre Herde auf nächtliche Wanderungen vor und suchen in der unendlichen Weite nach verlorengegangenen neugeborenen Tieren und ihren Müttern. Facettenreich erzählt die Dokumentation vom harten Alltag dieser Hirten und ihren Traditionen, von einem Leben, das es so bald nicht mehr geben wird.

  • Regie :
    • Hakim El Hachoumi
    • Lars Barthel
  • Land :
    • Deutschland
    • Frankreich
    • Marokko
  • Jahr :
    • 2019
  • Herkunft :
    • SWR