Die Tanzschüler der Pariser Oper... 5 Jahre später (3/5)
Lebenswege

27 Min.
Verfügbar vom 30/12/2018 bis 09/02/2019
Vor fünf Jahren beleuchtete eine Dokureihe gleichen Namens den Arbeitsalltag der Ballettschüler im Pariser Palais Garnier. Nun kehrt die Regisseurin Françoise Marie dorthin zurück ... Was ist aus Alice, Antonio, Clémence, Pablo, Roxane und den anderen geworden? In dieser Folge: Was die jungen Leute am meisten belastet, ist die Konkurrenz zu ihren Freundinnen und Freunden.
Wer es schafft, ins Corps de Ballet der Pariser Oper aufgenommen zu werden, scheint eine gesicherte Zukunft vor sich zu haben. Doch auch innerhalb der Kompanie gibt es Wettbewerb: Im Rahmen eines internen Auswahlverfahrens hat jeder Tänzer einmal im Jahr die Chance, in der Hierarchie aufzusteigen und damit bessere Rollen zu besetzen. Die Teilnehmer bereiten zwei Variationen vor, eine Pflicht und eine Kür, mit der sie eine Profi-Jury aus Tänzern, Lehrern und Choreographen von ihren besonderen Fähigkeiten und ihrer Persönlichkeit überzeugen müssen. In diesem Jahr treten Alice, Antonio, Roxane, Pablo, Julien, Ida, Marion und Chun Wing an, um in der Rangordnung aufzusteigen. Neben Talent und Arbeit gehört auch viel Glück dazu, denn es gibt nur jeweils einen freien Platz in jedem Rang. Der Monat vor dem Wettbewerb ist für die jungen Tänzer stressig, aufregend und ermüdend zugleich. Neben ihrem Alltag aus Unterricht, Proben und Aufführungen nutzen sie jede freie Minute, um sich für den großen Moment vorzubereiten – bis zur völligen Erschöpfung. Doch was die jungen Leute am meisten belastet, ist die Konkurrenz zu ihren Freundinnen und Freunden. Während des Wettbewerbs herrscht eine angespannte Stimmung – nicht nur hinter der Bühne, sondern auch im Saal, wo die Angehörigen der Kandidaten im Publikum nicht klatschen dürfen. Wird es einer der ehemaligen Pariser Tanzschüler schaffen, dem Traum der Erstbesetzung näher zu kommen?

Regie :

Françoise Marie

Land :

Frankreich

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F