Die andere Seite der Hoffnung

94 Min.
Verfügbar vom 08/05/2019 bis 06/06/2019
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose

Still und heimlich taucht der Flüchtling Khaled aus dem Bauch eines Kohleschiffes auf und verschwindet unsichtbar in der Nacht von Helsinki. Währenddessen verkauft der Hemdenvertreter Wikström sein letztes Hemd. Zwei Männer, zwei Schicksale – eine Begegnung. - In seiner unnachahmlichen Lakonie zeichnet Aki Kaurismäkis Film (2017) ein universelles, humanes Bild unserer Zeit.

In der Nacht legt ein Kohledampfer im Hafen von Helsinki an. Nachdem die Ladung gelöscht ist und die Besatzung das Schiff verlassen hat, taucht aus einer dunklen Ecke, verborgen unter Kohlen, ein Mann auf und verschwindet in der Nacht. Später findet er sich auf einer Polizeiwache wieder, auf der er um Asyl ansucht. Sein Name ist Khaled. Er wird in ein Flüchtlingsheim gebracht und wartet dort auf die Entscheidung über seinen Asylantrag. Als man ihm die Abschiebung ankündigt, flieht er. Wikström ist Vertreter für Herrenhemden, doch das Geschäft läuft immer schlechter. Nach dem Verkauf seines Hemdenlagers und einem Pokergewinn hat er genügend Kapital, um das alte, runtergekommene Restaurant „Goldener Krug“ zu erwerben. Teil des Vertrags ist die Übernahme des frustrierten Personals, das ihm rät, die Küche zu ändern. So wird aus dem traditionellen Lokal das „Imperial Sushi“. Die Rezepte besorgt sich Wikström aus der öffentlichen Bibliothek. Doch nicht lange, dann wird wieder das traditionelle finnische Essen angeboten. Neue Gäste kommen erst, als er eine Rockband auftreten lässt ... Währenddessen wird Khaled von Rechtsradikalen aufgespürt und verprügelt. Er rettet sich in den Hinterhof des „Goldenen Krugs“, wo Wikström ihn findet und in der Folge in seinem Restaurant arbeiten und in seinem früheren Hemdenlager wohnen lässt. Mit Wikströms Hilfe findet Khaled seine Schwester und bringt sie nach Finnland. Alles scheint gut zu werden, doch die Odyssee hat noch kein Ende ...

Regie :
Aki Kaurismäki
Drehbuch :
Aki Kaurismäki
Produktion :
Sputnik Oy
Pandora Film
Oy Bufo Ab
Produzent/-in :
Aki Kaurismäki
Misha Jaari
Mark Lwoff
Reinhard Brundig
Kamera :
Timo Salminen
Schnitt :
Samu Heikkilö
Mit :
Janne Hyytiäinen (Nyrhinen)
Sakari Kuosmanen (Waldemar Wikström)
Kati Outinen (Vaatekaupan Omistaja)
Sherwan Haji (Khaled Ali)
Ilkka Koivula (Calamnius)
Land :
Finnland
Deutschland
Jahr :
2017
Herkunft :
ZDF