Eine Sommerreise auf der Wolga
Die Schleuse von Rybinsk

43 Min.
Verfügbar von 19.01.2018 bis 18.03.2018
Nächste Ausstrahlung : Freitag, 2. Februar um 17:50
Untertitel für Gehörlose

In der Dokureihe unternimmt der Finne Ville Haapasalos eine Reise entlang der Wolga. In dieser Folge trifft der Schauspieler in der Stadt Rybinsk den neunzigjährigen Nikolai. Im Rahmen der Kanalisierung der Wolga wurden viele Dörfer unter Wasser gesetzt, darunter Nikolais Heimatdorf Mologa.

In der Stadt Rybinsk trifft Ville den 90-jährigen Nikolai. Der alte Mann ist einer von Tausenden Menschen, die Stalin für den Bau eines gigantischen Wasserkraftwerks umsiedeln ließ. Im Rahmen der Kanalisierung der Wolga wurden viele Dörfer unter Wasser gesetzt, darunter Nikolais Heimatdorf Mologa. Bei einer Gedenkfahrt auf der Wolga wird die traurige Stimmung schlagartig heiter, als ein paar alte Damen frivole Lieder anstimmen. Etwas später besucht Ville eine Schreinerfachschule und lernt eine ausgefallene lokale Spezialität kennen. Nach diesem Ausflug in die Illegalität wird die anschließende Angelpartie zu einem zweifelhaften Vergnügen.

Besetzung und Stab

Regie :

Inka Achté

Land :

Finnland

Jahr :

2016

Herkunft :

YLE
ARTE