Medizin in fernen Ländern
Russland: mit dem Medizinzug durch Sibirien

2 Min.
Verfügbar: vom 20. Dezember 2017 bis zum 18. Februar 2018
Nächste Ausstrahlung : Mittwoch, 20. Dezember um 06:35
Um die medizinische Versorgung in den abgeschiedenen Gegenden Sibiriens zu sichern, rollt seit 20 Jahren ein ungewöhnlicher Zug durch die schneebedeckte Taiga: ein wahres Krankenhaus auf Schienen verbindet die Dörfer mit dem modernen Russland. Der Arzt Bernard Fontanille stellt ihn vor.
Bernard Fontanille ist diesmal in Pirowskoje, einem Dorf im Herzen Sibiriens, rund 3.500 Kilometer von Moskau entfernt. Hier kann er einem wahren Medizin-Event beiwohnen: der Ankunft eines Medizinzugs, der seit 20 Jahren die Dörfer Sibiriens abfährt, damit auch die entlegeneren Ortschaften medizinisch versorgt werden können.Ein Zug der ganz besonderen Art, in dem Koordination und Vorsorge zu den wichtigsten Aufgaben der Medizin zählen. Wie sieht die Arbeit der Ärzte im Medizinzug aus? Über welche Ausrüstung verfügen die Ärzte, und mit welchen Krankheiten werden sie konfrontiert? Bernard Fontanille hat die Allgemeinmedizinerin Ljudmila Danilova und mehrere Spezialisten zwei Wochen lang an Bord der „rollenden Klinik“ begleitet. Auf der 300 Kilometer langen Fahrt erlebt Bernard Fontanille mit, wie seine russischen Kollegen in einem wahren Behandlungs-Marathon in den an der Strecke gelegenen Dörfern über tausend Patienten empfangen. Für die Menschen in Sibirien ist der Medizinzug eine fabelhafte Einrichtung zur Früherkennung und Vorsorge. Am Ende müssen nur die Patienten ins Krankenhaus geschickt werden, bei denen es wirklich nötig ist.

Besetzung und Stab

Regie :

Timothee Janssen
Timothee Ebermann
Laurent SARDI

Land :

Frankreich

Jahr :

2017

Herkunft :

ARTE F