Menschenhandel - Eine kurze Geschichte der Sklaverei (3/4)
1620-1789: der Zucker und die Aufstände

53 Min.
Online verfügbar: nein
Live verfügbar: ja

Wie wurde Afrika zum Drehkreuz des Menschenhandels? Dokureihe. Folge 3: Im 17. Jahrhundert entbrannte im Atlantik die Schlacht um den Zucker. Mithilfe von Banken und Versicherungsgesellschaften systematisierte sich der Sklavenhandel, die Deportationen erreichten Rekordzahlen. Fast 7 Millionen Afrikaner befanden sich in Gefangenschaft.

Im 17. Jahrhundert entbrannte im Atlantik die Schlacht um den Zucker. Franzosen, Engländer, Holländer und Spanier – alle wollten vom Zuckerrohranbau in der Karibik profitieren. Die europäischen Königreiche begehrten immer größere Reichtümer. Um ihre Gier zu befriedigen, richteten sie neue Handelswege ein und brachten Sklaven aus Afrika auf die Inseln der Neuen Welt. Mithilfe von Banken und Versicherungsgesellschaften systematisierte sich der Sklavenhandel, die Deportationen erreichten Rekordzahlen. Fast 7 Millionen Afrikaner befanden sich in Gefangenschaft. Und damit in einer endlosen Spirale der Gewalt.


Regie :

Daniel Cattier
Juan Gélas
Fanny Glissant

Land :

Frankreich

Jahr :

2018

Herkunft :

ARTE F