Privatkonzert von Gojira (2016)

70 Min.
Verfügbar vom 10/10/2019 bis 31/12/2019

Es stimmt zwar, dass Schlager aus Frankreich außerhalb der Landesgrenzen nur schwer Freunde finden , doch die Death-Metal-Band Gojira a us Bayonne beweist, dass man auch mit Baskenmütze und Baguette Platten an die Amis verkaufen kann. Somit gehören die Brüder Joseph und Mario Duplantier und ihre Bande zum elitären Kreis der internationalen Metal-Aristokratie, an der Seite von Größen wie Apocalyptica und Lamb of God.

Achtung, der folgende Text räumt mit zwei hartnäckigen Vorurteilen auf. Die Wahrheit könnte empfindsame Gemüter schockieren!

Vorurteil Nr. 1: Französische Musik kommt im Ausland schlecht an. Vorurteil Nr. 2: Metal-Musiker sind brutale Bestien, die rohes Fleisch essen und mit ihren lärmenden Teufelsmaschinen die Ozonschicht zerstören.

Es stimmt zwar, dass Schlager aus Frankreich außerhalb der Landesgrenzen nur schwer Freunde finden (und das trotz verzweifelter Versuche), doch die Death-Metal-Band Gojira aus Bayonne beweist, dass man auch mit Baskenmütze und Baguette Platten an die Amis verkaufen kann. Somit gehören die Brüder Joseph und Mario Duplantier und ihre Bande zum elitären Kreis der internationalen Metal-Aristokratie, an der Seite von Größen wie Apocalyptica und Lamb of God. Und die Musiker setzen sich sogar für die Umwelt ein: Sie nahmen eine LP auf, deren Erlös an die NGO Sea Shepherd zum Schutz bedrohter Meerestiere gehen soll.

Bei einer Privatsession im Studio 500 stellen die harten Rocker mit weichem Kern ihr 6. Album „Magma“ vor.

Foto © Gabrielle Duplantier


  • Produzent/-in :
    • Atelier de recherche ARTE France
    • Séquence SDP
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2016