The Square

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

144 Min.
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Christian, erfolgreicher Kurator eines Museums für zeitgenössische Kunst in Stockholm, ist dabei ein neues Kunstwerk anzukaufen. "The Square" soll zum Ausdruck von menschlicher Fürsorge werden. Als Christians Mobiltelefon auf der Straße gestohlen wird, stürzt er beruflich wie privat in eine Krise ... - Ruben Östlunds Film wurde 2017 in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.
Christian ist der charismatische künstlerische Leiter eines großen Stockholmer Museums. Der geschiedene Vater zweier Töchter bereitet gerade eine überaus engagierte Ausstellung vor. Hinter dem Titel „The Square“ verbirgt sich eine raffinierte Kunstinstallation, die darauf abzielt, soziales und politisches Bewusstsein zu schärfen. Das Konzept sieht vor, dass es sich bei „The Square“ um einen Bereich handelt, in dem alle Menschen die gleichen Rechte und Pflichten haben und gegenseitige soziale Verantwortung übernehmen. Grundlage bildet die Idee, dass Vertrauen gegenseitige Fürsorge hervorbringt, Misstrauen jedoch niedere Beweggründe generiert, seine Mitmenschen auszunutzen, wenn sie unvorsichtig agieren. Als Christian eines schönen Tages auf einem öffentlichen Platz Opfer eines Trickdiebstahls wird, bei dem ihm Smartphone und Geldbörse abhanden kommen, gerät er in eine Reihe persönlicher Kalamitäten, die seine tägliche Routine und seinen Glauben an unser gesellschaftliches Zusammenleben nachhaltig erschüttern. Nach „Höhere Gewalt“ (2014) widmet sich Ausnahmeregisseur Ruben Östlund erneut auf satirische Weise dem Abstieg eines weißen Alphatieres. Gekonnt führt er die Kunstwelt in ihrer Skurrilität und Widersprüchlichkeit vor, die sich allen voran in Christian entlädt. Für seine Rolle erhielt der dänische Theater-, Fernseh- und Filmschauspieler Claes Bang, der seit einigen Jahren auch in Deutschland Bekanntheit erlangt hat, den Europäischen Filmpreis.

  • Regie :
    • Ruben Östlund
  • Drehbuch :
    • Ruben Östlund
  • Produktion :
    • Plattform Produktion
    • Film i Väst
    • Parisienne
    • Essential
    • Coproduction Office
    • Sverige Television
    • Imperative Entertainment
    • ARTE France Cinéma
    • ZDF
  • Produzent/-in :
    • Erik Hemmendorff
    • Philippe Bober
  • Kamera :
    • Fredrik Wenzel
  • Schnitt :
    • Jacob Secher Schulsinger
  • Musik :
    • Rasmus Thord
  • Mit :
    • Elisabeth Moss (Anne)
    • Dominic West (Julian)
    • Terry Notary (Oleg)
    • Claes Bang (Christian)
    • Christopher Læssø (Michael)
    • Daniel Hallberg (Daniel)
  • Land :
    • Schweden
    • Deutschland
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2017
  • Herkunft :
    • ZDF
    • ARTE F