Nirgendwo in Frankreich ...

32 Min.
Verfügbar von 16/03/2017 bis 19/03/2026
Live verfügbar: ja
Kinoregisseurin Yolande Moreau berichtet für "ARTE Reportage" aus einem illegalen Flüchtlingscamp: Im Januar 2016 verbrachte sie zehn Tage im sogenannten "Dschungel von Calais". In ihrem Beitrag zeigt sie uns in erschütternden Bildern und Aussagen die traurige Realität in diesem Lager, mitten im Herzen der Europäischen Union.
Yolande Moreau ist die fünfte Kinoregisseurin, die für„ARTE Reportage aus einem Flüchtlingscamp berichtet sie war im illegalen Lager von Calais. Im Januar 2016 verbrachte sie zehn Tage im „Dschungel von Calais. In ihrem Film zeigt sie uns in erschütternden Bildern und Aussagen die traurige Realität in diesem wilden Lager, mitten im Herzen der Europäischen Union. Sie lässt darin die Flüchtlinge zu Wort kommen und ihre Helfer. Yolande Moreau liest dazu die Texte des französischen Schriftstellers Laurent Gaudéerzen. Wie Régis Wargnier in Népal, Pierre Schoeller im Irak, Agnès Merlet im Libanon und Claire Denis im Tschad, zeigt Yolande Moreau ihre ganz persönliche Sicht über die Verhältnisse dort in einer Mischung aus Reportage und Dokumentation erzählt sie, wie es dort zugeht, im „Nirgendwo, in Frankreich ….

Regie :

Yolande Moreau

Autor :

Yolande Moreau
Laurent Gaudé

Land :

Frankreich

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE
Bonus und Ausschnitt

Interview mit Yolande Moreau (1/3)

2 min

Interview mit Yolande Moreau (2/3)

2 min

Interview mit Yolande Moreau (3/3)

1 min

Interview mit Laurent Gaudé

2 min

Interview mit Laurent Gaudé (1/3)

1 min

Interview mit Laurent Gaudé (2/3)

2 min

Interview mit Laurent Gaudé (3/3)

1 min