Streetphilosophy

Wahnsinn: Freak out!

27 Min. - 13729 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 3. Juni um 23.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 23. Mai bis zum 4. September 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In Berlin geht es oft darum, so weit wie möglich von der Norm abzuweichen. Extrem sein. Wirklich Wahnsinnige fallen da kaum mehr auf. Wahl-Berliner Jonas merkt: Einerseits super, du kannst machen, was du willst, aber es kümmert auch niemanden, wenn du als einsamer Freak endest. Wann bringt dich der Wahnsinn weiter, wann zerstört er dich? Das will Jonas herausfinden.

Wirklich Wahnsinnige fallen in Berlin kaum mehr auf. Denn hier geht es oft darum, so weit wie möglich von der Norm abzuweichen. Extrem sein. Alle wollen durchdrehen, werfen sich Drogen ein, feiern den Exzess. Jonas merkt: Einerseits super, du kannst machen, was du willst, aber es kümmert auch niemanden, wenn du als einsamer Freak endest. Wann bringt dich der Wahnsinn weiter, wann zerstört er dich? Geht es Jonas besser, wenn er nur seinen Impulsen folgt, das Extreme sucht? Oder ist es sinnvoll zu versuchen, ein Leben nach Norm zu führen? Um das herauszufinden, hat Jonas sich mit Lilith verabredet: Die lebt abseits aller Normen, einen Wahnsinn, der von den meisten nicht akzeptiert wird: Lilith sagt von sich, sie ist eine Vampirin und trinkt Blut. Ihr ist klar, dass die meisten Menschen sie deswegen für psychisch gestört halten. Was bringt ihr also der Wahnsinn? Um das Date mit Lilith einzuordnen, besucht Jonas danach den Philosophen Martin Rosi. Wann akzeptieren wir Freakness, wann lehnen wir sie ab? Wo zieht die Philosophie eine Grenze zwischen Wahnsinn und Normalität? Auf einem Rummel in Neukölln trifft Jonas anschließend den syrischen Geflüchteten Tarek. Tarek erzählt Jonas, wie ihn der Wahnsinn von Krieg und Flucht verändert hat. Was tun, wenn alle durchdrehen? Ausgehen mit Komet Bernhard! Der ist fast 70 und hat sich gegen einen geruhsamen Lebensabend entschieden. Nacht für Nacht zieht er durch die Technoclubs Berlins. Er zeigt Jonas, welche Alternativen es gibt, jenseits der Norm alt zu werden.

Besetzung und Stab
  • Moderation:Jonas Bosslet
  • Regie:Dominik Bretsch, Simon Hufeisen
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:RBB
Kommentare (0)