Die Glasbläserin

1 Min. (Trailer)
Verfügbar: vom 22. Dezember 2017 bis zum 21. Januar 2018
Nächste Ausstrahlung : Freitag, 22. Dezember um 20:15
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Thüringen, 1890: Nach dem Tod ihrer Eltern stehen die jungen Schwestern Marie und Johanna vor dem Nichts. Marie möchte die Glasbläserei des Vaters weiterführen, doch die Zunftordnung verbietet dies. Kann sie sich in der patriarchalischen Gesellschaft ihren eigenen Weg erkämpfen? - Historienfilm (2016) nach dem gleichnamigen Buch von Petra Durst-Benning
Thüringer Wald, Weihnachten 1890: Nach dem plötzlichen Tod des Vaters stehen Marie und Johanna Steinmann vor dem Nichts. Marie, die Jüngere, möchte dessen Glasbläserwerkstatt gerne übernehmen und könnte das auch, doch die Zunftordnung lässt dies nicht zu. So sind die Schwestern gezwungen, sich mit schlecht entlohnten Hilfsarbeiten über Wasser zu halten: Johanna als Gehilfin des Glashändlers Friedhelm Strobel, Marie als Glasmalerin bei Wilhelm Heimer. Doch es sind harte Zeiten für Frauen: Ihre finanzielle Not zwingt Marie dazu, in eine Ehe mit Heimers Sohn Thomas einzuwilligen. Dieser entpuppt sich jedoch bald darauf als brutaler Schläger. Heimer nutzt Maries künstlerisches Talent aus, Strobel bedrängt Johanna sexuell. In ihrer Not wachsen die Schwestern enger zusammen, bis sie beschließen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Sie widersetzen sich den Traditionen des Dorfes, indem sie die Glasbläserwerkstatt ihres Vaters auf eigene Faust neu eröffnen. Mit der Zeit werden sie immer mutiger und errichten schließlich einen Betrieb für die Objekte aus Glas, die die Glasbläserin Marie anfertigt. Selbstbewusst stellen sie sich der männlichen Konkurrenz und erwecken mit ihren Glasarbeiten bald das Interesse eines charismatischen Händlers aus Amerika, der zudem noch ein Auge auf die hübsche Marie geworfen hat. Auf ihrem gemeinsamen emanzipatorischen Weg in Richtung Selbstbestimmung überwinden beide große Hürden, erleben schwesterlichen Zusammenhalt – und erfinden ganz nebenbei die Weihnachtskugel …

Besetzung und Stab

Kamera :

Hannes Hubach

Schnitt :

Andreas Althoff

Musik :

Johannes Kobilke

Produktion :

Bavaria Fernsehproduktion
Wilma Film
ZDF
ARTE

Produzent/-in :

Oliver Vogel
Filip Hering

Regie :

Christiane Balthasar

Drehbuch :

Léonie-Claire Breinersdorfer

Darsteller :

Maria Ehrich
Luise Heyer
Franz Dinda
Dirk Borchardt
Max Hopp
Karel Hermanek Jr.
Robert Gwisdek

Autor :

Petra Durst-Benning

Kostüme :

Sergio Ballo

Szenenbild / Bauten :

Jana Karen

Redaktion :

Elke Müller
Olaf Grunert

Ton :

Jiri Kriz

Land :

Deutschland

Jahr :

2016

Herkunft :

ZDF