Black Book

Ausschnitt (4 Min.)
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose

Die Jüdin Rachel Stein hat nichts mehr zu verlieren: Ihr Versteck ist zerstört und ihre Familie tot. In Den Haag schließt sie sich dem niederländischen Widerstand an und macht dem SS-Offizier Müntze schöne Augen. Doch dann keimen Gefühle für den Nazi auf ... - Im Jahr 2006 erhielt Paul Verhoevens Film den niederländischen Filmpreis Goldenes Kalb.

Holland, September 1944: Einst war die jüdische Sängerin Rachel Stein ein gefeierter Revuestar. Doch das Rampenlicht gehört der Vergangenheit an – als von der Gestapo verfolgte Jüdin bleibt ihr keine andere Wahl, als sich im hintersten Winkel eines Bauernhauses zu verstecken. Als Rachels Unterschlupf in Flammen aufgeht, wagt sie mit dem Boot die Flucht in den freien Süden des Landes. Wie durch ein Wunder trifft die Widerständlerin dabei auf ihre Familie, die ebenfalls untergetaucht war. Vorerst scheint sie vor den Nazis sicher – doch dann taucht wie aus dem Nichts eine deutsche Patrouille auf. Gnadenlos schießen die Soldaten um sich – nur Rachel kann den tödlichen Kugeln entkommen. Nun hat sie nichts mehr zu verlieren – außer ihrem Leben, und das scheint mit dem Tod ihrer Familie jeglichen Sinn verloren zu haben. Rachel scheut keine Gefahr und schlägt sich durch bis Den Haag. Dort ändert sie nicht nur ihre Haarfarbe, sondern auch ihren Namen – von nun an ist sie Ellis de Vries. Sie schließt sich dem Widerstand an und schleust sich als Maulwurf bei den Nationalsozialisten ein, um die Befreiung einer Gruppe von Widerstandskämpfern möglich zu machen. Als blond gelockte Sängerin lässt sie ihren Charme und ihre Stimme spielen und macht dem SS-Offizier Hauptsturmführer Müntze schöne Augen. Als eine schwarze Haarsträhne unter Ellis‘ blonder Lockenmähne hervorblitzt, beginnt Müntze zu verstehen – doch er ist Ellis längst verfallen. Auch sie entwickelt Gefühle für den Nazi. Plötzlich entpuppt sich die Befreiungsaktion als Hinterhalt. Die Falle schnappt zu – und Ellis muss erkennen, dass auch die vermeintlich Guten manchmal Böses zu verbergen haben …

  • Regie :
    • Paul Verhoeven
  • Drehbuch :
    • Paul Verhoeven
    • Gerard Soeteman
  • Produktion :
    • Fu Works
  • Produzent/-in :
    • Jeroen Beker
    • Teun Hilte
    • San Fu Maltha
    • Jens Meurer
    • Frans van Gestel
  • Kamera :
    • Karl Walter Lindenlaub
  • Schnitt :
    • Job ter Burg
    • James Herbert
  • Musik :
    • Anne Dudley
  • Mit :
    • Carice van Houten (Rachel Stein/Ellis de Vries)
    • Sebastian Koch (Ludwig Müntze)
    • Thom Hoffman (Hans Akkermans)
    • Halina Reijn (Ronnie)
    • Waldemar Kobus (Günther Franken)
    • Derek de Lint (Gerben Kuipers)
    • Ronald Armbrust (Tim Kuipers)
  • Land :
    • Niederlande
  • Jahr :
    • 2005
  • Herkunft :
    • ARTE