Code, Superpoze & Dream Koala auf dem Festival Trans Musicales 2015

18 Min.
Verfügbar von 16/03/2017 bis 03/12/2018
Live verfügbar: ja
Der Begriff „Supergroup“ wurde Ende der 1960er Jahre geprägt und bezeichnet eine Band mit bereits bekannten Musikern. Die Definition umschreibt haargenau die Begegnung von Code, Superpoze & Dream Koala, die bei den Trans Musicales zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne stehen.
Unter Leitung des Ex-Revolver-Mitglieds Jérémie Arcache reiht das Orchester Code ein ehrgeiziges Projekt ans andere (mit Christine & The Queens, Dominique A usw.) und sprengt dabei die Grenzen der Klassik. Eine klassische Ausbildung hat auch der überaus begabte Superpoze. Mit seinem ersten Album „Opening“ outete er sich als Vertreter des Electro-Ambient, auf den man sich in seiner Heimatstadt Caen so gut versteht. Letzter Trumpf im Trio ist Dream Koala. Der umtriebige Franko-Brasilianer tritt als DJ, Produzent, Musiker, Sänger und Autor mehrerer EPs in Erscheinung und drückt der Supergroup seinen Synthie-Pop-Stempel auf. Wünschen wir dem vielversprechenden Talentemix, dass er nicht wie seinerzeit Superheavy endet! Foto © Gwendal Le Flem

Produzent/-in :

Sombrero & Co

Land :

Frankreich

Jahr :

2015