Xenius
Angelsport: Chance für das Ökosystem?

27 Min.
Verfügbar von 10.02.2018 bis 11.03.2018
Live verfügbar: Ja
Untertitel für Gehörlose

Das Angeln ist direkt hinter dem Fußball die beliebteste Freizeitbeschäftigung der Franzosen. Auch in Deutschland erfreut sich das Hobby zunehmend großer Popularität. Doch welche Auswirkungen hat das Angeln auf unsere aquatischen Ökosysteme? Die "Xenius"-Moderatoren recherchieren in der Region Midi-Pyrénées. Sind Angler für die Dezimierung der Fische verantwortlich?

Das Angeln ist direkt hinter dem Fußball die beliebteste Freizeitbeschäftigung der Franzosen. Auch in Deutschland erfreut sich das Hobby zunehmend großer Popularität. Doch welche Auswirkungen hat das Angeln auf unsere aquatischen Ökosysteme? Die beiden „Xenius”-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug machen sich deswegen auf in die Region Midi-Pyrénées. Im Département Tarne begleiten sie Mitglieder eines Anglerverbandes und helfen beim inventarisieren des Fischbestands. Werden Auffälligkeiten festgestellt, ist zum Beispiel das Aussetzen von Jungfischen eine Maßnahme. Aber inwieweit ist das sinnvoll? Welche Fische gehören überhaupt in welche Gewässer? Und: Haben Fische eine Überlebenschance, wenn sie nach dem Fang wieder freigelassen werden? „Xenius” will herauszufinden, ob Angler für die Dezimierung der Fische verantwortlich sind, oder ob sie – vergleichbar mit Förstern – dabei helfen, das ökologische Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Besetzung und Stab

Moderation :

Emilie Langlade, Adrian Pflug

Land :

Deutschland

Jahr :

2016

Herkunft :

ZDF