Xenius
Quarz: Mineral mit Zukunft

26 Min.
Verfügbar von 17.02.2018 bis 19.03.2018
Live verfügbar: Ja
Untertitel für Gehörlose

Quarz gehört zu den härtesten Naturmaterialien. Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist das Mineral für viele industrielle Anwendungen unverzichtbar. Es steckt in Glas, Uhren, Computern und Smartphones. Das für die Produktion von Mikrochips notwendige Silizium liefert das im Quarz enthaltene Siliziumdioxid. "Xenius" verfolgt den Weg des Minerals vom Steinbruch bis ins Labor.

Quarz entsteht durch Wasserabspaltung aus Kieselsäure und gehört zu den härtesten Naturmaterialien. Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist das Mineral für viele industrielle Anwendungen unverzichtbar. Es steckt in Glas, Uhren, Computern und Smartphones. Quarzmehle haben gute elektrische Eigenschaften, eine hohe mechanische Festigkeit und Säurebeständigkeit. Das für die Produktion von Mikrochips notwendige Silizium liefert das im Quarzsand enthaltene Siliziumdioxid. Im Informationszeitalter sind Quarzsande deshalb sehr gefragt. In einer besonders reinen Form leitet Quarz in Glasfaserkabeln Licht. Eine Übertragung von Datenraten von bis zu 100 Gigabit pro Sekunde ist dadurch möglich. Forscher in Großbritannien arbeiten aktuell an diesem Datenträger der Zukunft aus Quarzglas. Würde es gelingen, einen Quarzglasdatenspeicher in Größe einer CD herzustellen, hätte er ein Datenvolumen von mehr als 7.000 Blu-Rays. Die „Xenius”-Moderatoren besuchen ein Quarzwerk in der Nähe von Frankfurt am Main und verfolgt den Weg des Minerals vom Steinbruch bis ins Labor.

Besetzung und Stab

Moderation :

Emilie Langlade, Adrian Pflug

Land :

Deutschland

Jahr :

2016

Herkunft :

ZDF