Xenius
Wie entstehen Polarlichter?

2 Min.
Verfügbar: vom 25. November 2017 bis zum 25. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Samstag, 25. November um 08:20
Polarlichter sind ein faszinierendes Schauspiel am Himmel, besonders in Skandinavien, Russland, Kanada oder Australien. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug wollen herausfinden, wie Polarlichter entstehen und welche Rolle die Sonnenwinde und das Magnetfeld der Erde bei ihrer Entstehung spielen.
Polarlichter sind ein faszinierendes Schauspiel am Himmel, besonders in Skandinavien, Russland, Kanada oder Australien. Verursacht wird das Phänomen von elektrischen Teilchen, die in die Erdatmosphäre eindringen. Dass die flackernden Lichtschleier vor allem in den äußeren nördlichen und südlichen Breitengraden der Erde auftreten, hängt mit sogenannten Sonnenwinden zusammen. Die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug wollen herausfinden, wie Polarlichter entstehen. Welche Rolle spielen die Sonnenwinde und das Magnetfeld der Erde bei ihrer Entstehung? Sie treffen den Astrophysiker Thomas Eversberg vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und stellen das Terrella-Experiment nach. Es geht auf den norwegischen Forscher Kristian Birkeland zurück, der als Pionier der Polarlichtforschung am Anfang des 20. Jahrhunderts erstmals die komplexen elektromagnetischen Vorgänge zwischen Sonne und Erde in einem Versuch nachstellte. Dabei gehen die Moderatoren auch der Frage nach, ob Sonnenwinde eine Gefahr für den Menschen darstellen können.

Besetzung und Stab

Moderation :

Emilie Langlade, Adrian Pflug

Land :

Deutschland

Jahr :

2016