Kurzschluss - Das MagazinSondersendung anlässlich des 38. Internationalen Kurzfilmfestivals von Clermont-Ferrand

2 Min.
Verfügbar vom 16/03/2017 bis 10/02/2026
Schwerpunkt: das 38. Internationale Kurzfilmfestival von Clermont-Ferrand. (1) Shabnam Zariab, Regisseurin von "Der Klang der Glöckchen", kommentiert ihren Film. (2) Illustrator Blutch gestaltete das Festival-Plakat. (3) Bei den Dreharbeiten zu "Die Kletterrosen" (4) Regisseurin Gabrielle Lissot und Filmemacher Akihiro Hata sprechen über Japans mythischen Wald Aokigahara.
2016 findet in Clermont-Ferrand zum 38. Mal das weltweit größte internationale Kurzfilmfestival statt. Jedes Jahr das gleiche Bild: lange Menschenschlangen vor den Kinosälen und ein begrenztes Sitzplatz-Kontingent, das sich in Windeseile füllt. Zehn Tage lang lebt die Stadt im Ausnahmezustand, letztes Jahr waren über 145.000 Besucher auf dem Festival. (1): Zoom – Der Klang der Glöckchen Shabnam Zariab, die Regisseurin von „Der Klang der Glöckchen“, kommentiert und erläutert ihren Film. (2): Festival – Blutch (Beitrag unter Vorbehalt) Begegnung mit dem Illustrator Blutch, der das Plakat des 38. Internationalen Kurzfilmfestivals von Clermont-Ferrand entworfen hat. (3): Making of – Die Kletterrosen „Kurzschluss – Das Magazin“ war bei den Dreharbeiten von „Die Kletterrosen“ im Juragebirge mit dabei. (4): Die Einladung: Jukai – Der dämonische Wald Im Anschluss an die Ausstrahlung von „Jukai – Der dämonische Wald“ trifft die Regisseurin Gabrielle Lissot den japanischen Filmemacher Akihiro Hata. Zusammen sprechen sie über den mythischen Wald Aokigahara, den suizidale Japaner mit Vorliebe als Ort für ihren Freitod wählen.

  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2016
  • Herkunft :
    • ARTE F