Nachhaltige ArchitekturBrandlhuber: Bestand und Beton

Ausschnitt (2 Min.)
Nächste Ausstrahlung am Donnerstag, 13. Mai um 02:25

Die Dokureihe zeigt unterschiedliche Arbeiten international renommierter Architekten und Architektinnen, denen allen es bei ihren Bauten um Anmut und Menschlichkeit geht. In dieser Folge: Nachhaltigkeit radikal begreifen, fantasievoll umsetzen und mit einem Bestand arbeiten, den andere für unbrauchbar halten, dafür steht der Architekt Arno Brandlhuber.

Nachhaltigkeit radikal begreifen, fantasievoll umsetzen und mit einem Bestand arbeiten, den andere für unbrauchbar halten, dafür steht der Architekt Arno Brandlhuber. Bei all seinen Arbeiten bedenkt er die gesamte Energiebilanz, vom ersten investierten Euro bis zur letzten eingesparten Dämmplatte, setzt auf Materialminimalismus und scheut auch nicht die heikle Auseinandersetzung mit dem Baurecht. Die vielfach preisgekrönten Gebäude Brandlhubers aus Bestand und Beton spiegeln seine kreative Bauphilosophie. Dabei ist diese ganz einfach: Selbst in großen Städten mit ständig wachsender Bevölkerung wie Berlin lassen sich noch verloren gegebene Flächen finden. An teuren Investorenprojekten mangelt es nicht, was fehlt, sind bezahlbare und nachhaltige Immobilien. Auch Bestand, der auf den ersten Blick nicht gefällt, lässt sich durch kluges Design in Wohn- oder Arbeitsraum verwandeln. In einer Investorenruine entstand Brandlhubers sogenanntes Atelierhaus, die Baukosten waren 30 Prozent niedriger als bei vergleichbaren Gebäuden. In seinem Büro wird Nachhaltigkeit bei jedem Projekt neu diskutiert – auf den drei Ebenen Ökologie, Ökonomie und Soziales.

  • Regie :
    • Claudia Kuhland
    • Ralf Breier
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2017
  • Herkunft :
    • SR