Spiel um alles

92 Min. - 59592 Aufrufe
  • Sendetermine und Verfügbarkeit Offen

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 9. August um 21.55 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 9. August bis zum 17. August 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Als seine Ehefrau ihm eröffnet, sich trennen zu wollen, konzentriert sich Jérôme ganz auf seinen Sohn Ugo, der eine Karriere als Profi-Tennisspieler anstrebt. - Regisseur Stéphane Demoustier hat mit "Spiel um alles" (2014) seinen ersten langen Spielfilm gedreht. Er spielte selbst als Junge viel Tennis ...

Jérôme muss seinen Posten als Manager eines Kaufhauses räumen. Seine Ehefrau Laura und sein Sohn Ugo müssen den frustrierten Mann immer wieder auffangen, weil viele Bewerbungsgespräche schiefgehen. Jérôme scheint ein Auslaufmodell zu sein. So entscheidet er sich, seine eigene Firma zu gründen, und zieht Investoren an Land. Doch die Unglückssträhne reißt nicht ab. Laura eröffnet ihm, sich in einen Architekten in ihrer Firma verliebt zu haben, und will sich trennen. Zurück bleibt ein in seinem Stolz immens gekränkter Mann, der sich nun an seinen einzigen Sohn klammert, der eine Karriere als Profi-Tennisspieler anstrebt. Als die Investoren für sein Projekt abspringen, scheint der Tiefpunkt erreicht zu sein. Bleibt noch Ugo, ein ehrgeiziger Schüler, der alles dafür tun will, dass sein Traum vom Sportinternat in Paris wahr wird. Jérôme kann sich nicht vorstellen, auch noch seinen Sohn zu verlieren, aber unterstützt ihn bei seiner sportlichen Karriere. Während Laura ausgezogen ist und langsam aufblüht, igeln sich Vater und Sohn in ihrem Streben nach Erfolg ein. Am Ende müssen sie schmerzhaft lernen, dass man für seinen Erfolg nicht über Leichen gehen sollte.

Besetzung und Stab
  • Autor:Gaël Masse, Stéphane Demoustier
  • Kamera:Julien Poupard
  • Schnitt:Damien Maestraggi
  • Produktion:Les Films Velvet, ARTE France Cinéma, Les Films du Fleuve, Année Zéro, RTBF
  • Produzent/-in:Frédéric Jouve, Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne
  • Regie:Stéphane Demoustier
  • Drehbuch:Stéphane Demoustier, Gaëlle Macé
  • Mit: Olivier Gourmet (Jérôme)
    Valeria Bruni Tedeschi (Laura)
    Charles Mérienne (Ugo)
    Vimala Pons (Sylvie)
    Jean-Yves Berteloot (Sardi)
    Samuel Louwyck (Gerets)
  • Land:Frankreich, Belgien
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos