Eine Chefköchin unter gutem Stern

52 Min.
Verfügbar: vom 21. November 2017 bis zum 21. Dezember 2017
Nächste Ausstrahlung : Mittwoch, 3. Januar um 01:50
Chefköchin Isabelle Arpin macht sich an ihrem ersten Tag im Restaurant "Alexandre" keine Illusionen: Nur ein Michelin-Stern kann das Etablissement retten. Die Dokumentation begleitet Isabelle vor und nach dem Spruch der Jury und beleuchtet den Aufstieg der Spitzenköchin in der sehr maskulinen Welt der Gastronomie.
2016 listete der Michelin-Guide sechs mit Sternen ausgezeichnete Köchinnen und 132 Köche. Eine von ihnen ist die Französin Isabelle Arpin, die in ihrer Wahlheimat Belgien ihren ersten Stern erkochte. Nach abgeschlossener Ausbildung zog sie nach Belgien, sammelt erste Erfahrungen im Sternerestaurant „Casino“ in Middelkerke und später im Restaurant „Auteuil“. Seit kurzem arbeitet sie im Brüsseler Restaurant „Alexandre“, das von einer Frau geführt wird. Dank Isabelles Kochkünsten gehört das Alexandre heute zu den besten Restaurants der Stadt.
Die erste Einstellung der Dokumentation zeigt Isabelle Arpin in ihrer Küche, einige Wochen vor der Vergabe der Michelin-Sterne, ihre bisher größte berufliche Herausforderung. Sie erzählt, wie sie ihr Team zusammengestellt und an das Ziel herangeführt hat. Aber das Wichtigste bleibt für sie, hochwertige Speisen anzubieten – mit oder ohne Stern. Natürlich stellt ein Michelin-Stern eine bedeutende berufliche Anerkennung dar, aber ihre größte Motivation sind zufriedene Gäste. Sie erhebt das Kochen zur Kunst und verlässt sich auf ihre Instinkte.
„Als Küchenchef muss man Menschen mögen“, sagt sie. Sie will ihre Leidenschaft teilen, mit den Gästen und mit ihrem Team. Als sie schließlich den begehrten Stern erhält, feiert sie den Erfolg mit ihren Mitarbeitern. Im Sommer 2016 verlässt Isabelle Arpin das „Alexandre“ und übernimmt die Küche des Sternerestaurants „WY“ im schicken Brüsseler Zavelviertel. Alles ist hier neu für sie: der Ort, die Karte und das Team. Doch sie gewöhnt sich schnell ein und schon kurze Zeit später erkennt man erneut ihre Handschrift, ihre Art zu arbeiten und ihren Umgangston mit dem männlichen Küchenteam. Ihre Leidenschaft für eine exklusive Küche und ihren Beruf sind ungebrochen. In der Küche ist Isabelle Arpin in ihrem Element – und ihr Glücksgefühl ist ansteckend.

Besetzung und Stab

Regie :

Delphine Lehericey

Land :

Belgien

Jahr :

2016