"Vespa - Bella Macchina"

52 Min.

Die Vespa – ein Welterfolg, geschaffen aus Materialmangel, Pragmatismus und Erfindergeist – vor über 70 Jahren. Die Dokumentation reist an die Orte dieser Erfolgsgeschichte und fragt, warum das eigentümliche Gefährt bis heute Kult ist.

Die Dokumentation erzählt die Geschichte der Vespa ab ihrer Geburtsstunde im Jahr 1946 bis in die Gegenwart. Sie beschreibt, wie Piaggio seine „Wespe“ durch geschickte Modell- und Marketingstrategien zu einem Bestseller und Welterfolg gemacht hat, versucht eine Erklärung, warum gerade dieses Zweirad Kult und Fan-Objekt wurde und bis heute ist – kurz: Der Film will das Geheimnis des Erfolgs finden. „Vespa - Bella Macchina“ erforscht und erklärt das Phänomen Vespa. Sie macht eine Zeitreise auf zwei Rädern – Vespa-Rädern natürlich. Die Dokumentation erklärt den durchschlagenden Erfolg unter anderem anhand der Modell- und Marketingstrategie im Spiegel der Zeit und der Moden, die Vespa geschickt für sich adaptieren konnte. Historische Werbespots, Merchandise-Artikel, Experten-Statements, Zeitzeugen bebildern die Geschichte. Die Dokumentation befragt Historiker, Designer, Ingenieure und porträtiert Vespisti – Vespa-Verrückte – aller Couleur. Asphalt-Junkies begleitet sie zu Rennen, Akrobatik-Fahrer zu ihren Auftritten. Sie folgt Sammlern in ihre Garagen mit den versteckten Schätzen und besucht unermüdliche Schrauber in ihren Werkstätten. Eine berauschende Fahrt, nicht zu schnell, aber bunt und mitreißend.

  • Regie :
    • Viktor Stauder
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2015
  • Herkunft :
    • ZDF