Es geschah am hellichten Tag

Nächstes Video

96 Min.
Verfügbar vom 19/04/2021 bis 18/05/2021
AudiodeskriptionUntertitel für Gehörlose
Der Hausierer Jacquier findet im Wald eine Leiche. Auf den Verdacht der Dorfbewohner hin wird er des Mordes beschuldigt und verhaftet. Er begeht im Gefängnis Selbstmord. Matthäi, der in dem Mord ermittelt, hat Zweifel an Jacquiers Schuld. - Erster deutscher Film (1958) des ungarischen Regisseurs und Drehbuchautors Ladislao Vajda. Mit Heinz Rühmann in einer seiner ernsten Rollen.
Der Landstreicher Jacquier hat im Dorf keinen guten Ruf. Als er im Wald die Leiche eines kleinen Mädchens findet, verhält er sich vorbildlich und verständigt sofort die Polizei. Dennoch wird er von den anderen Dorfbewohnern als Mörder verdächtigt. In Bedrängnis gesteht Jacquier die Tat und erhängt sich in seiner Zelle. Kommissar Matthäi bleiben Zweifel an der Schuld Jacquiers. Obwohl der Fall abgeschlossen ist und er die Schweiz eigentlich schon längst hätte verlassen sollen, führt er die Ermittlungen im Alleingang fort.
Da es in der Gegend zu zwei weiteren Kindsmorden gekommen war, glaubt er an einen Serientäter und begibt sich auf seine Fährte. Matthäi mietet eine Tankstelle an einer vielbefahrenen Straße und stellt Frau Heller als Haushälterin ein. Deren Tochter soll als Lockvogel fungieren. Als die kleine Annemarie eines Tages zu spät aus der Schule zurückkehrt, weiß er, dass der Täter angebissen hat. Doch dann dämmert dem Kommissar, dass er das Kind leichtfertig in Lebensgefahr gebracht hat …
In diesem eindrucksvollen Thriller von Ladislao Vajda verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse: Während Heinz Rühmann als obsessiver Kriminalist nicht nur sympathische Züge trägt, empfahl sich Gert Fröbe mit seiner sensationellen Darstellung des Kindermörders für seinen späteren Auftritt als Bösewicht in dem James-Bond-Film „Goldfinger“.

  • Regie :
    • Ladislao Vajda
  • Drehbuch :
    • Friedrich Dürrenmatt
    • Hans Jacoby
    • Ladislao Vajda
  • Produktion :
    • Chamartín S.A.
    • CCC-Film
  • Produzent/-in :
    • Lazar Wechsler
    • Artur Brauner
  • Kamera :
    • Heinrich Gärtner
  • Schnitt :
    • Hermann Haller
    • Julio Peña
  • Musik :
    • Bruno Canfora
  • Mit :
    • Michel Simon (Hausierer Jacquier)
    • Heinz Rühmann (Kommissar Matthäi)
    • Gert Fröbe (Herr Schrott)
    • María Rosa Salgado (Frau Heller)
    • Sigfried Lowitz (Leutnant Henzi)
    • Anita von Ow (Annemarie Heller)
    • Sigfrit Steiner (Detektiv Feller)
  • Autor :
    • Friedrich Dürrenmatt
  • Land :
    • Schweiz
    • Deutschland
    • Spanien
  • Jahr :
    • 1958
  • Herkunft :
    • ARD