ARTE Concert - Klassik - 123 Min.

Sendetermine und Verfügbarkeit

Livestream: ja

Online vom 03. September bis zum 02. Oktober 2017

Der katalanische Regisseur Calixto Bieito ist für seine provokanten, und teilweise sehr grafischen Opern- und Theaterinszenierungen bekannt. Sein Neuinszenierung von Giacomo Puccinis Tosca für die Norwegische Nationaloper verspricht ein ungewöhnliches und bewegendes Theatererlebnis.

Schon mit den ersten Akkorden entführt Puccini die Zuschauer von Tosca in eine Welt von Machtspielen, Folter und politischer Instabilität. Sie charakterisieren musikalisch den zwielichtigen Polizeichef Scarpia (Claudio Sgura), einen der berühmtesten Schurken der Operngeschichte. Für Scarpia sind Grausamkeit und Erotik untrennbar miteinander verbunden. Besonders abgesehen hat er es auf die Sängerin Floria Tosca (Svetlana Ignatovich). Er lässt ihren Liebhaber, den Maler Mario Cavaradossi (Daniel Johansson), gefangen nehmen und foltern. Er soll nur freigelassen werden, wenn Tosca sich im hingibt...

Die düsteren Dissonanzen, die Puccini im Thema Scarpias nutzt,  stehen in krassem Gegensatz zu den harmonischen Arien und Duetten des Liebespaares, darunter Cavaradossi bekanntes „E lucevan le stelle“ und Toscas „Vissi d’arte“.

Calixto Bieto konzentriert sich in seiner Neuinszenierung für die Norwegische Nationaloper Oslo auf das intime, eindringliche Kammerspiel, das sich um die drei Figuren entfaltet, zeigt aber auch die harte Realität, vor der sich diese Handlung abspielt. Tosca wurde 1900 in Rom uraufgeführt. Die Geschichte spielt hundert Jahre zuvor, während der napoleonischen Besetzung Italiens. Die Themen allerdings sind zeitlos – denn Scarpias findet man überall dort, wo Menschen in Machtpositionen sich vermeintlich freundlich geben und in Wirklichkeit nur ihre Machtstellung zu zementieren.

Besetzung und Stab
  • Dirigent/-in: Karl-Heinz Steffens
  • Kostüme: Anja Rabes
  • Chor: Chorus of the Norwegian National Opera
  • Komponist/-in: Giacomo Puccini
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten: Susanne Gschwender
  • Dramaturgie: Bettina Auer
  • Libretto: Luigi Illica, Giuseppe Giacosa
  • Licht: Michael Bauer
  • Inszenierung: Calixto Bieito
  • Orchester: Orchestra of the Norwegian National Opera
  • Mit:Svetlana Aksenova (Floria Tosca, Sängerin)
    Daniel Johansson (Mario Cavaradossi, Künstler)
    Claudio Sgura (Scarpia, Polizeichef)
    Jens-Erik Aasbø (Cesare Angelotti)
    Pietro Simone ("Il Sagrestano")
    Ludvig Lindström (Sciarrone, Scarpias Agent)
    Thorbjørn Gulbrandsøy (Spoletta, Scarpias Agent)
    Aksel Johannes Skramstad Rykkvin (Eduardo, Sohn des Scarpia)
  • Land:Norwegen
  • Jahr:2017
Kommentare (0)