Die wunderbare Welt der Weine
Lanzarote: Wein aus Vulkanasche

27 Min.
Verfügbar: vom 2. November 2017 bis zum 10. November 2017
In dieser Folge: Die spanische Insel Lanzarote vor der afrikanischen Westküste war für den Weinbau wahrlich nicht prädestiniert. Mehrere Vulkanausbrüche im 18. und 19. Jahrhundert begruben fruchtbares Ackerland unter einer Lava- und Ascheschicht. Doch die Bewohner der trockenen, vom Wind gepeitschten Insel machten aus der vermeintlichen Not eine Tugend ...
Die spanische Insel Lanzarote vor der afrikanischen Westküste war für den Weinbau wahrlich nicht prädestiniert. Mehrere Vulkanausbrüche im 18. und 19. Jahrhundert begruben fruchtbares Ackerland unter einer Lava- und Ascheschicht. Doch die Bewohner der trockenen, vom Wind gepeitschten Insel machten aus der vermeintlichen Not eine Tugend und gaben ihrer Heimat ein neues Gesicht, das inzwischen bei Weinliebhabern aus aller Welt bekannt ist. Das Weinanbaugebiet auf Lanzarote besteht aus Hunderttausenden kleinen Kratern in schwarzem Sand, in denen je eine Rebe wächst. Die einzige Wasserquelle ist hier die Luftfeuchtigkeit, die durch Verdunstung über dem Meer entsteht und von den Passatwinden ins Landesinnere getragen wird. Der Tau sammelt sich an den Wänden der Kuhlen mit den Rebstöcken und wird von der Vulkanasche aufgesogen. "Wie ein Phoenix aus der Asche" – kaum eine Redewendung passt besser zu der Weinproduktion auf Lanzarote. Dank der einfallsreichen Inselbewohner entsteht dort heute ein herrlicher Tropfen mit einer Note von Wind, Wasser, Feuer und schwarzem Sand.

Besetzung und Stab

Regie :

Sarah Carpentier
Eric Michaud

Land :

Frankreich

Jahr :

2016

Herkunft :

ARTE F