Europas schönste ParksLondon: Hyde Park und Kensington Gardens

44 Min.
Untertitel für Gehörlose
Stadtparks: Oasen der Metropolen und Spiegel von Kultur, Natur und Lebensart. ARTE unternimmt einen Spaziegang ins urbane Grün. Diesmal: Der Hyde Park im noblen Londoner Westen ist wohl einer der bekanntesten Parks der Welt. Zusammen mit den angrenzenden Kensington Gardens bildet er die grüne Lunge der britischen Hauptstadt... Eine Erkundungstour durch die vier Jahreszeiten.
Im noblen Londoner Westen befindet sich eine der bekanntesten Parkanlagen der Welt: der Hyde Park. Zusammen mit den angrenzenden Kensington Gardens bildet er die grüne Lunge der Millionenmetropole. Der Spaziergang durch die Gartenlandschaft beginnt mit der Kirschblüte im April. An der Speaker's Corner im Nordosten steigt Schreiner Patrick McEvoy auf eine Seifenkiste, um seine Sicht auf die britische Wirtschaft kundzutun. Seit fast 150 Jahren wird hier sonntags leidenschaftlich über Politik, Philosophie und Religion debattiert. Im Sommer führt die Route durch märchenhafte Auenlandschaften. Im Herzen der Gärten befinden sich die Serpentine Galleries. Die Kuratorin Amira Gad führt durch eine Ausstellung des Bildhauers Duane Hanson, die mitten im Park zu einer unverhofften Begegnung mit moderner Kunst einlädt. Weiter geht's im Herbst Richtung Westen in die Kensington Gardens. Im angrenzenden Stadtviertel öffnet der Immobilienmakler Josh Grinling die Türen nobler Häuser, die zu den teuersten in ganz London zählen. Die filmische Reise endet im Winter, wenn sich die Mitglieder des Serpentine Swimming Clubs in die eisigen Fluten des künstlich angelegten Sees im Hyde Park stürzen. Mit außergewöhnlichen Luftaufnahmen und Alltagsbegegnungen eröffnet die Dokumentation einen einzigartigen Blick auf den Hyde Park im Wandel der Jahreszeiten.

  • Regie :
    • Hannah Leonie Prinzler
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2016
  • Herkunft :
    • ZDF