Der traumhafte Weg

81 Min.
Verfügbar vom 06/03/2019 bis 12/03/2019
Griechenland, 1984. Kenneth und Theres singen auf der Straße, um sich ihre Ferien zu finanzieren. Die beiden lieben sich. 30 Jahre später, in Berlin. Kenneth lebt auf der Straße und weiß nicht, dass auch Theres inzwischen in Berlin lebt ... - Angela Schanelecs Film (2016) gewann in den Kategorien Bester Schnitt und Beste Kamera den Preis der deutschen Filmkritik.
Griechenland, 1984. Der englische Musiker Kenneth und die deutsche Theres sind ein Paar. Um sich Geld für ihre Ferien dazuzuverdienen, machen sie Straßenmusik. Als Kenneth die Nachricht erhält, dass seine Mutter verunglückt ist, reist er überstürzt nach Hause und lässt Theres zurück. In England hat seine Mutter durch den Unfall das Bewusstsein verloren. Verstört durch ihren ausweglos scheinenden Zustand taucht Kenneth noch im Herbst des gleichen Jahres in der westdeutschen Kleinstadt auf, in der Theres mit ihrer Mutter lebt. Er verbringt die Nacht mit ihr. Theres erscheint ihm als Rettung, aber geschwächt und enttäuscht fehlt ihm die Kraft, sie erneut für sich zu gewinnen. Neun Monate später bekommt Theres einen Sohn. Sie überlässt das Kind ihrer Mutter und beginnt, wie geplant, zu studieren. Vier Jahre später hat Kenneths Mutter ihr Bewusstsein nicht wiedererlangt und Kenneth hat sich in einen Zustand zunehmender Verwahrlosung geflüchtet. Zur gleichen Zeit beendet Theres ihr Studium, nimmt ihren Sohn zu sich und geht nach Berlin. Sie wird Lehrerin an einem Gymnasium. Berlin, heute. Ariane, eine 40-jährige Fernsehschauspielerin und Mutter einer 10-jährigen Tochter, wird in eine Entzugsklinik eingeliefert. Die Krise und das Verlangen, ihr Leben zu ändern, führen zu dem Versuch, sich von ihrem Mann, einem erfolgreichen Anthropologen, zu trennen. Dieser liebt seine Frau. Aus Angst, ihr nicht anders helfen zu können, sucht er sich eine Wohnung in einem neuen Appartementhaus am Hauptbahnhof. Wenn er aus dem Fenster schaut, sieht er einen Obdachlosen. Es ist Kenneth, der nicht weiß, dass auch Theres inzwischen in Berlin lebt …

Regie :

Angela Schanelec

Drehbuch :

Angela Schanelec

Produktion :

WDR
ARTE
Tigerlily Films
Filmgalerie 451

Produzent/-in :

Frieder Schlaich

Kamera :

Reinhold Vorschneider

Schnitt :

Angela Schanelec
Maja Tennstedt
Halina Daugird

Mit :

Miriam Jakob (Theres)
Thorbjörn Björnsson (Kenneth)
Maren Eggert (Ariane)
Phil Hayes (David)
Anaïa Zapp (Arianes Tochter)
Alan Williams (Kenneths Vater)

Ton :

Andreas Mücke-Nieseytka
Rainer Gerlach

Land :

Deutschland

Jahr :

2016

Herkunft :

WDR