Reise durch Amerika
Brasilien: Reise ins ländliche Ceará

2 Min.
Verfügbar von 05.02.2018 bis 13.02.2018
Nächste Ausstrahlung : Montag, 5. Februar um 17:20

Mit dem Anthropologen David Yetman auf Entdeckungstour zu den Schätzen Cearás, ein kleiner Staat im Nordosten Brasiliens, der unter anderem für die ungewöhnlichen Rodeos der Vaqueiros, seine berühmte Spitze, die traditionellen Boote, sowie den bedeutenden religiösen Schrein des Landes bekannt ist.

Der kleine Bundesstaat Ceará im Nordosten Brasiliens ist die Wiege zahlreicher einzigartiger Traditionen. In der trockenen Steppenlandschaft des Sertão, einer halbwüstenartigen Landschaft im Binnenland Brasiliens, in der nur geringe Niederschläge fallen, liefern sich die Vaqueiros, wie die Cowboys in Brasilien genannt werden, ein ungewöhnliches Rodeo. An der Küste Cearás fahren die Fischer auch im 21. Jahrhundert mit einfachen Holzbooten aufs Meer hinaus.
Zu den Schätzen des Bundesstaates zählen der bedeutendste religiöse Schrein Brasiliens, die letzten – und sehr berühmten – Spitzenklöpplerinnen sowie Tropenfrüchte in Hülle und Fülle.

Besetzung und Stab

Regie :

Daniel Duncan

Land :

USA

Jahr :

2014

Herkunft :

ARTE F