Amerika mit David Yetman
Wyoming, USA: Im Herzen der Wildnis

2 Min.
Verfügbar von 02.02.2018 bis 10.02.2018
Nächste Ausstrahlung : Freitag, 2. Februar um 17:20

Der Sozialwissenschaftler, Autor, Fotograf und Philosoph David Yetman führt durch faszinierende Landschaften und stellt unbekannte Völker und Geschichten vor. In dieser Folge: In der Wind River Range, dem höchsten Gebirgszug der Rocky Mountains im US-Bundesstaat Wyoming, besucht er unter anderem verlassene Kohlebergwerke und Geisterstädte.

Die Wind River Range ist der höchste Gebirgszug der Rocky Mountains im Westen des US-Bundesstaates Wyoming. Er erstreckt sich über circa 160 Kilometer von Nord nach Süd. Das imposante Gebirgsmassiv zählt etwa 30 Viertausender. An kaum einem anderen Ort in den USA findet man eine ähnlich unberührte Wildnis. Der größte Teil des Gebirgsmassivs wird durch den 1964 verabschiedeten Wilderness Act geschützt, und seine riesigen Wälder sind Teil des Größeren Yellowstone-Ökosystems.
David Yetman und sein Kamerateam besuchen ehemalige Kohlebergwerke und Geisterstädte, die schon vor Jahrzehnten von ihren Bewohnern verlassen wurden. Zu Fuß wagen sie sich in urwüchsige Regionen vor.
Ein Teil des Gebirgszugs gehört zur Wind River Indian Reservation. Das Reservat der Stämme der Östlichen Shoshone und Nördlichen Arapaho erstreckt sich über eine Fläche von rund 9.000 Quadratkilometern und hält zahlreiche Zeugnisse aus der Zeit der letzten Indianerkriege bereit.

Besetzung und Stab

Regie :

Daniel Duncan

Land :

USA

Jahr :

2014

Herkunft :

ARTE F